Bern zieht in Final ein - Genf siegt

Im zweiten Halbfinal des Berner Cup siegte der SC Bern mit 1:4 gegen die SCL Tigers. Beide Teams trafen in Vollbesetzung an und steckten nicht zurück. Insgesamt 16 Zwei-Minuten-Strafen wurden verteilt. Verteidiger Yannick Blaser brachte die Tigers mit seinem dritten Tor im vierten Vorbereitungsspiel in Führung. Kurz darauf glich Gregory Sciaroni wieder aus. Es dauerte bis ins Schlussdrittel, als Bern innert sieben Minuten dank Jan Mursak, erneut Sciaroni und Ramon Untersander das Spiel entschied.

Mit allen vier Ausländern auf dem Eis und Robert Mayer im Tor siegte der HC Genf-Servette mit 3:2 gegen Sparta Prag. Der neue Ausländer Eric Fehr brachte die Genfer im ersten Drittel in Führung. Danach kehrten die Tschechen zwar die Partie, doch ein Doppelpack des jungen Guillaume Meillard im Schlussabschnitt brachte doch noch auf die Erfolgsspur. 


Leser-Kommentare