Kadernews SC Rapperswil-Jona Lakers

Neu kommen Leonardo Fuhrer, Andri Spiller und Noël Bader, Martin Ness und Nico Gurtner verlängern

Die SC Rapperswil-Jona Lakers arbeiten gezielt an der Entwicklung der Mannschaft für die kommende Saison in der National League. Wie in der erfolgreich beendeten Saison wird wiederum das Team als Ganzes im Vordergrund stehen. Neu zum Team stossen die Stürmer Leonardo Fuhrer vom HC Ajoie für 2 Saisons und Andri Spiller vom EHC Kloten für eine Saison. Neuer zweiter Goalie wird Noël Bader vom EV Zug, sein Vertrag gilt ein Jahr bis zum Ende der Saison 2018/19. Zudem verlängern die SCRJ Lakers die laufenden Spielerverträge mit Stürmer Martin Ness und Verteidiger Nico Gurtner um jeweils eine Saison bis zum Frühjahr 2019.

Fuhrer Bader Spiller Gurtner Ness
Der 25-jährige Leonardo Fuhrer begann seine Eishockeykarriere beim HC Fribourg Gottéron. Über die Eishockeyakademie von Red Bull Salzburg und Hockey Thurgau gelangte er 2016 zum HC Ajoie, wo er die letzten beiden Saisons einer der wichtigsten Skorer war. Fuhrer unterschreibt einen Spielervertrag für zwei Jahre bis zum Frühling 2020.

Flügelstürmer Andri Spiller (22) spielte die letzten beiden Jahre in Thurgau. Mit 26 Toren und 19 Assist war er der erfolgreichste Spieler mit Schweizer Pass im Team der Thurgauer. Er wechselte in der Postseason zum EHC Kloten (3 Spiele, 1 Tor und 1 Assist) und unterzeichnete dort einen Vertrag für die kommende Saison gültig in der National League. Der gebürtige Churer wechselt nun zu den SCRJ Lakers mit einem Einjahresvertrag bis zum Ende der kommenden Saison.

Als neuer zweiter Goalie wird Noël Bader zu den SCRJ Lakers stossen. Der 22-jährige Bader entstammt der Nachwuchsbewegung des EHC Basel und wechselte im Novizenalter 2012 zum EV Zug. Er debütierte schon in der gleichen Saison in der Elite A und war danach drei Saisons deren Stammtorhüter. Die letzten beiden Saisons spielte er vorwiegend in der neu gegründeten EVZ Academy, kam aber auch im Swiss Ice Hockey Cup sowie in der Champions Hockey League beim «grossen» EV Zug zum Einsatz. Noël Bader unterschreibt in Rapperswil-Jona einen Vertrag über eine Saison bis Frühjahr 2019.


Martin Ness wechselte Anfang Februar 2018 von den Krefeld Pinguinen in der DEL an den Obersee. Mit seiner physischen Präsenz und seiner Stärke am Bully konnte der Center schnell eine wichtige Rolle im Mannschaftsgefüge einnehmen. «Martin Ness bleibt auch in hektischen Situationen sehr kontrolliert und kann sowohl defensive als auch offensive Akzente setzen,» erläutert Sportkoordinator Roger Maier. Der frühere Junior der ZSC/GCK Lions und spätere NLA-Spieler beim HC Fribourg-Gottéron unterschreibt bei den SCRJ Lakers einen Einjahresvertrag bis Ende Saison 2018/19.

Verteidiger Nico Gurtner (21) kam auf die Saison 2016/17 von den Junioren des SC Bern nach Rapperswil-Jona. Der junge Verteidiger spielte in den vergangenen beiden Saisons 22 Spiele in der Swiss League und war zudem beim EC Wil und dem EHC Basel-Kleinhüningen im Einsatz. Vor allem in den Spielen in der Ligaqualifikation gegen den EHC Kloten konnte Gurtner seine grossen Fortschritte und Qualitäten unter Beweis stellen. Obwohl er aufgrund der Kaderbreite der SCRJ Lakers in den Playoffs kaum zum Einsatz kam, spielte er gegen Kloten abgeklärt und sicher. Nico Gurtner einigte sich mit den SCRJ Lakers auf einen Spielervertrag über eine Saison bis zum Frühling 2019.


Leser-Kommentare