5 Neuzugänge und 6 Vertragsverlängerungen bei den Lakers

Die SC Rapperswil-Jona Lakers arbeiten auch in schwierigen Zeiten beharrlich an der Weiterentwicklung ihres Teams. Auf die kommende Saison stossen mit Benjamin Neukom (SCL Tigers), Yanick-Lennart Albrecht (EVZ) und Yannick Brüschweiler (ZSC/GCK Lions) drei Spieler mit National League Erfahrung zu den Rosenstädtern, alle mit 2-Jahresverträgen. Zudem verpflichten die Lakers die U20-Nationalspieler Inaki Baragano und Nathan Vouardoux (beide Lausanne HC und ebenfalls beide für 2 Jahre). Last but not least verlängern Leandro Profico (2 Jahre mit Option Lakers), Nando Eggenberger (2 Jahr), Nico Dünner (3 Jahre), Andrew Rowe (2 Jahre), Roman Cervenka (2 Jahre) und Melvin Nyffeler (1 Jahr) ihre Spielerverträge am Obersee.

Benjamin Neukom kehrt zurück zu seinen Wurzeln, der 29-jährige Stürmer hat seine Eishockeykarriere in Rapperswil-Jona gestartet und bis 2015 für die Lakers in der NLA gespielt. Danach wechselte er zunächst nach Fribourg und dann zu den SCL Tigers, wo er in den letzten 4 Jahren zu einem unverzichtbaren Wert wurde. «Neukom ist ein Energyspieler, mit schnellen Beinen und guten Allroundskills. Ein Rapperswiler durch und durch», erläutert Sportchef Janick Steinmann und ergänzte: »Er passt zu 100% zu unserer Philosophie, ist ein super Typ, kann in jeder Linie eingesetzt werden und ist im Penalty-Killing (PK) extrem wertvoll».

Der 26-jährige Center Yanick-Lennart Albrecht hat ebenfalls Erfahrung in Langnau. Er war Teil des Aufstiegsteam 2015 und blieb für weitere 3 Jahre im Emmental bevor er zum EV Zug wechselte. Janick Steinmann: «Ein 2-Weg Center, mit grosser Wasserverdrängung. Sehr gut am Bully und nimmt bei jeder Möglichkeit dem gegnerischen Torhüter die Sicht. Im Powerplay (PP) vor dem Tor super einsetzbar und im PK als solider Bullyspieler, welcher sich nicht zu schade ist Schüsse zu blockieren.» Albrecht steht derzeit auf Rang 8 in der Skorerliste des Tabellenführers aus der Innerschweiz (31 Spiele, 3 Tore und 12 Assist).

Der dritte Neuzugang mit Erfahrung in der National League ist Yanick Brüschweiler. «Brüschi ist ein Energyspieler mit guten Skills. Ein junger, hungriger Spieler mit viel Entwicklungspotenzial», sagt Sportchef Janick Steinmann.  Der 21-jährige Flügelstürmer hat seine ganze bisherige Karriere in der Organisation der ZSC Lions gespielt und debütierte 2019 noch im Juniorenalter in der National League. Seither hat der Linksschütze vorwiegend bei den GCK Lions gespielt, wo er nach dem Kanadier Ryan Hayes der zweitbeste Skorer seines Teams ist.

Mit Inaki Baragano und Nathan Vouardoux stossen zudem zwei hoffnungsvolle Nachwuchstalente zu den SCRJ Lakers. Die beiden Verteidiger spielen derzeit in der U20 Elite des HC Lausanne und absolvierten mit der Schweizer U20 Nationalmannschaft die Weltmeisterschaft in Edmonton. Alle Neuzugänge der SC Rapperswil-Jona Lakers unterschrieben Spielerverträge über 2 Jahre bis zum Frühling 2023. Die Einschätzung von unserem Sportchef: «Inaki ist ein talentierter 2-Weg Verteidiger, kann im PP sowie im PK eingesetzt werden, sehr jung und dynamisch, grösstes Talent im Jahrgang 2001 der Schweiz.  Nathan ist ein «Late-bloomer», lange Zeit nicht von der ganzen CH wahrgenommen, hat sich jedoch sehr gut entwickelt und zuletzt auch den Sprung an die U20 WM geschafft. Er hat eine hervorragende Einstellung und er kann in Zukunft ein guter 2-Weg Verteidiger in der NL werden.»

Die Vertragsverlängerungen

Die SCRJ Lakers konnten sich ausserdem mit 6 Spielern auf die Verlängerung ihrer Verträge einigen. Verteidiger Leandro Profico spielt bereits seine siebte Saison bei den Rosenstädtern und wird dem SCRJ weitere 2 Jahre (mit Option Lakers) treu bleiben. Stürmer Nico Dünner verlängert seinen Kontrakt um zusätzliche 3 Jahre bis zum Saisonende 2023/24, Andrew Rowe, Roman Cervenka und Nando Eggenberger verlängern für 2 Jahre und Melvin Nyffeler bleibt den SCRJ Lakers mindestens ein Jahr treu.




Anzeigen: