Swiss League

GP W L P
1 HC La Chaux-de-Fonds 16 12 4 37
2 SC Langenthal 17 13 4 37
3 HC Ajoie 16 12 4 36
4 EHC Olten 17 11 6 33
5 EHC Visp 17 12 5 32
6 EHC Kloten 16 8 8 24
7 HC Thurgau 17 7 10 23
8 GCK Lions 17 5 12 17
9 EVZ Academy 16 5 11 16
10 EHC Winterthur 16 3 13 9
11 HC Biasca Ticino Rockets 17 3 14 9

Swiss League

Die Swiss League (früher NLB) besteht aus 11 Teams und stellt die zweithöchste Eishockey-Liga der Schweiz dar. Gespielt werden 46 Spiele in der Qualifikation mit anschliessenden Playoffs. Die besten acht Teams messen sich in den Playoffs und der Sieger kämpft anschliessend gegen das letzte Team aus der National League um den Aufstieg. Die Viertelfinals, Halbfinals und das Finale werden analog der National League nach dem Modus Best-Of-Seven gespielt.

Mittels einer B-Lizenz besteht die Möglichkeit, dass Spieler aus der Swiss League ebenfalls in einem Team der National League eingesetzt werden können.

    Mit den GCK Lions, den Ticino Rockets und der EVZ Academy beinhaltet die Liga drei Farmteams, welche als Ausbildungs-Teams für Teams aus der National League fungieren.

    Die National League teilt sich in folgende Gruppen auf:

    • Gruppe-West: HC Ajoie, HC La Chaux-de-Fonds.
    • Gruppe-Mitte: SC Langenthal, EHC Olten, EHC Visp.
    • Gruppe-Ost: SC Rapperswil-Jona Lakers, HC Thurgau, EHC Winterthur.
    • Gruppe-Farm: GCK Lions, HCB Ticino Rockets, EVZ Academy.