Langenthal-Legende Stefan Tschannen tritt zurück

Stefan Tschannen beendet nach dieser Saison seine Karriere. Der langjährige Captain bleibt dem SCL erhalten und wird vollamtlicher Trainer im SCL Nachwuchs.

Mit Stefan Tschannen beendet der prägendste SCL-Spieler der Neuzeit seine lange und erfolgreiche Karriere. Stefan Tschannen führte die Oberaargauer in den Jahren 2012, 2017 sowie 2019 als Captain zu drei Meistertiteln in der Swiss League. Der 37-jährige Flügelstürmer lief erstmals in der Saison 2004/05 für den SCL auf, seit der Saison 2010/11 spielt er fix für Gelbblau. Seit 10 Jahren trägt er das «C» auf der Brust und geht als wichtige Identifikationsfigur und Leitwolf voran. Tschannen bestritt für den SCL bisher 700 Meisterschaftsspiele und erzielte dabei eindrückliche 847 Skorerpunkte. Im Dezember 2021 wurde «Tschäni» zudem für 1000 absolvierte Partien in den beiden höchsten Schweizer Ligen geehrt – ein weiterer grossartiger Meilenstein. 

Der SCL freut sich sehr, dass Stefan Tschannen dem SCL auch nach seiner Karriere als Spieler erhalten bleibt und sein Wissen fortan im SCL Nachwuchs weitergibt. Ab der Saison 2022/23 wird er vollamtlicher Nachwuchstrainer. Sportchef Kevin Schläpfer freut sich auf die Verstärkung im Nachwuchs-Trainerteam: «Wir freuen uns sehr, dass Stefan den Weg als Nachwuchstrainer einschlägt und so seine grosse Erfahrung und Persönlichkeit nutzt, um die Kinder zu fördern und die Nachwuchsabteilung weiterzuentwickeln. Es ist ein sehr wichtiges Zeichen zur Stärkung des Sports».




Anzeigen: