Acht U20-Spieler, die bereits regelmässig zu Einsätzen in der National League kommen

In der Schweiz wird oft bemängelt, dass die eigenen Nachwuchsspieler kaum zu Einsätzen in der höchsten Schweizer Liga kommen. In dieser Spielzeit sind bereits acht U20-Spieler regelmässig in der National League eingesetzt worden.

Die meisten davon haben jedoch bereits in der letzten Saison ihr Debüt gegeben. So ist es wenig überraschend, dass Simon Knak bisher die grösste Rolle aller U20-Spieler in der National League einnimmt. Der Stürmer mit Jahrgang 2002 hat in zehn Partien bereits ein Tor erzielt und drei weitere vorbereitet. In der letzten Saison war er an acht Toren beteiligt. Nachdem er eineinhalb Jahre in der kanadischen Juniorenliga WHL verbracht hatte, unterschrieb der Flügelstürmer einen Vertrag bis 2023 in Davos, um sich weiterzuentwickeln. Dort will er sich schliesslich bei den Nashville Predators empfehlen, die ihn in diesem Sommer gedraftet haben.

Ebenfalls bereits in der vergangenen Saison zum Einsatz gekommen ist Dario Allenspach. Der 19-jährige Stürmer des EV Zug erzielte damals bereits seinen ersten Treffer in der National League. Nun steht er nach zwölf Partien bei einem Tor und einem Assist. Er erhält in Zug über zehn Minuten Eiszeit pro Spiel und durfte auch schon in den vorderen Linien mit den Ausländern auflaufen.

Ein weiterer Spieler mit je einem Tor und einem Assist ist Joshua Fahrni. Der 19-jährige gab auch schon in der letzten Saison sein Debüt und sammelte seinen ersten Assist. Nun konnte er gar seinen ersten Treffer feiern. Beim SC Bern kommt der Center zu fast zwölf Minuten Eiszeit pro Partie und ist damit der am achtmeisten eingesetzte Stürmer der Berner. Seine Einsätze in der National League sind doch eher überraschend, zumal er in der letzten Saison kein einziges Aufgebot für die Junioren-Nati erhalten und noch nie an einer U-WM teilgenommen hatte.

Lilian Garessus blieb in der letzten Saison in seinen ersten sieben Nati A-Partien noch ohne Skorerpunkte. Nun sammelte der Stürmer mit Jahrgang 2003 seinen ersten Assist in der höchsten Schweizer Liga. Der U18-WM-Teilnehmer kam zuletzt aufgrund einigen verletzungsbedingten Ausfällen beim EHC Biel regelmässig zu Einsätzen und Eiszeit. Über sieben Minuten steht der Center im Schnitt auf dem Eis. 

Der fünfte und letzte Name, der bereits in der vergangenen Saison auf einem Matchblatt der National League stand, heisst Valentin Hofer. Auch er stürmt wie Allenspach beim EV Zug, allerdings erhält er noch nicht so viel Eiszeit wie sein Altersgenosse. In elf Partien variierte seine Eiszeit zwischen 0:00 und über elf Minuten. Sein Schnitt steht bei etwas mehr wie fünf Minuten. Er bliebt noch ohne Skorerpunkte.

Valentin Hofer nahm bereits vor einem Jahr trotz dem jüngeren Jahrgang 2002 an der U20-WM teil und spielte die halbe Saison bei der EVZ Academy. (JustPictures)

Christophe Cavalleri gab am 18. September gegen den HC Lugano sein Debüt mit seinem Jugendklub Genf-Servette. Es folgten seither sieben weitere Einsätze ohne Torbeteiligung. Der 19-jährige Stürmer war letzte Saison zweitbester Skorer der Genfer U20 und unterschrieb seinen ersten Profivertrag. Eigentlich war vorgesehen, dass er bei den Ticino Rockets zu Einsätzen kommt, jedoch hilft er Genf im Schnitt mit zweieinhalb Minuten Eiszeit pro Spiel aus. 

Ein eher unbekannter Name ist derjenige von Even Helfer. Der 19-jährige Verteidiger spielt eigentlich im Nachwuchs des EHC Biel. Allerdings stammt er aus dem Nachwuchs von Ajoie und profitiert nun davon, dass die Jurassier in der Defensive ziemlich dünn besetzt sind. So kam Helfer bereits zu acht Einsätzen für Ajoie und macht seine Sache während durchschnittlich knapp sieben Minuten Eiszeit durchaus gut. 

Der letzte U20-Spieler, der bereits mindestens sieben Spiele in der National League absolviert hat, ist kein Schweizer, sondern ein Lette mit Schweizer Lizenz. Oskars Lapinskis spielte die letzten fünf Jahre im Nachwuchs der SCL Tigers und gab in dieser Saison sein Debüt in der ersten Mannschaft. In sieben Spielen gelang ihm jedoch noch keinen Skorerpunkt. Der 19-jährige Stürmer kam durchschnittlich über fünf Minuten zum Einsatz. 




Anzeigen: