Atte Ohtamaa verlässt den HC Lugano in der Nati-Pause

Vor dem Saisonstart hatte der HC Luagno den finnischen Weltmeister Atte Ohtamaa dank einer Ausstiegsklausel bei vorherigen Klub Kärpät Oulu bis zur Nati-Pause verpflichtet. Nun verlässt der Finne die Schweiz wieder.

Sportchef Hnat Domenichelli bestätigte gestern, dass Ohtamaa gestern gegen Biel seine letzte Partie für Lugano bestritten hat. Der 31-jährige Verteidiger sollte die Defensive der Tessiner stabilisieren, was jedoch nur teilweise gelungen ist.

Zur Torproduktion Luganos trug Ohtamaa sehr wenig bei. In 18 Partien erzielte er nur ein Tor und sammelte zwei Assists. Seine Karriere wird er wohl in der KHL fortsetzen.


Leser-Kommentare




Anzeigen: