Auch Lugano Cup-Spiel muss verschoben werden

Zwei Spieler des EHC Pikes Oberthurgau wurden positiv auf das Coronavirus getestet. Aufgrund der Quarantäne für die ganze Mannschaft wird das Cup-Spiel zwischen den Pikes und dem HC Lugano von morgen Sonntag verschoben. 

Beim EHC Pikes Oberthurgau aus der 1. Liga wurden zwei Spieler positiv auf Covid-19 getestet. Der Kantonsarzt hat im Anschluss Quarantäne für die ganze Mannschaft verordnet.

Das Spiel des 1/16-Finals des Swiss Ice Hockey Cup zwischen dem EHC Pikes Oberthurgau und dem HC Lugano von morgen Sonntag wird deshalb auf Mittwoch, 14. Oktober (20:00h) verschoben. Das Spiel findet zudem neu in Romanshorn statt.




Anzeigen: