Aurélien Marti wechselt zu Lugano - Marco Forrer zu Kloten

Der HC Fribourg-Gottéron teilt mit, dass Aurélien Marti und Marco Forrer den Klub Ende Saison verlassen werden. 

Dabei hat es eigentlich noch keine Bestätigung gegeben, wohin es die beiden zieht. Nun klärt der momentane Arbeitgeber auf. Der 25-jährige Marti zieht es ins Tessin zum HC Lugano, womit er der höchsten Schweizer Liga erhalten bleibt. 

Der zwei Jahre jüngere Forrer wechselt hingegen in die Swiss League zum EHC Kloten. 




Anzeigen: