Beat Gerber verlängert eine weitere Saison in Bern

Der SCB hat den Vertrag mit Beat Gerber um ein weiteres Jahr verlängert. Dazu kommt ein Anschlussvertrag für eine noch zu definierende Position nach Abschluss seiner Karriere.

Beat Gerber ist das Urgestein des SCB und Rekordspieler in verschiedener Hinsicht. Der Oberlangenegger kam 2003 von Langnau nach Bern, hat seither 978 Meisterschaftsspiele für den SCB absolviert und erzielte dabei 136 Scorerpunkte (33 Tore / 103 Assists). Der Defensivverteidiger ist der Spieler mit der höchsten Anzahl Spiele für den SCB und wird eventuell noch in der laufenden Saison die 1000er-Marke durchbrechen. Mit sechs Titelgewinnen (2004, 2010, 2013, 2016, 2017 und 2019) ist der 38-jährige Beat Gerber Rekord-Meister des SCB. 

Auf höchster nationaler Stufe hat Beat Gerber bisher 1143 Spiele absolviert und wird, sofern er von Verletzungen verschont bleibt, spätestens im kommenden Herbst Rekordspieler Mathias Seger (1167 Spiele) überholen. 

«Vorbildlicher Einsatz und defensive Zuverlässigkeit sind die Markenzeichen von Beat Gerber, die auch in seiner 18. Saison beim SCB in jedem Spiel zu sehen sind. Seine Leistungen genügen im Alter von 38 Jahren nach wie vor höchsten Ansprüchen. Ich bin froh, können wir ein weiteres Jahr auf einen Spieler dieses Formats zählen. Seine Verdienste lassen sich kaum in Worte fassen. Auch deshalb wollte der SCB Beat Gerber im Anschluss an seine Spielerkarriere in einer neuen, noch zu bestimmenden Funktion an sich binden, was nun dank dem neuen Vertragsabschluss geschehen wird», sagt Sportchefin Florence Schelling.




Anzeigen: