Bestätigt sich heute die verkehrte Welt?

Es ist eigentlich ein Spiel ohne Brisanz. Die ZSC Lions treffen heute Abend im Hallenstadion auf den HC Ambri-Piotta. Auf dem Papier ist die Begegnung eine klar Angelegenheit. Doch auf dem Eis beginnt alles wieder bei Null.

Die ZSC Lions haben sich mit dem Sieg gegen den EVZ wieder etwas Luft verschaffen können. Die Zürcher liegen zwar immer noch unter dem Strich, haben aber eine Partie weniger auf dem Konto. Mit einem Sieg könnte das Team von Serge Aubin einen Sprung vom zehnten auf den dritten Platz machen. Bei einer Niederlage werden die Kritiker aber schnell wieder laut. Nach Verlustpunkten würde der ZSC endgültig unter dem Strich sein.

Ambri hingegen könnte mit einem Sieg nach 60 Minuten auf Platz zwei der Tabelle vorstossen. Das wäre eine grosse Überraschung, obwohl die Tessiner ein Spiel mehr bestritten haben. Für Ambri wird es ohnehin keine einfache Woche. Nach der Niederlage gegen Lugano müssen sie heute gegen den Meister aus Zürich und morgen gegen Bern antreten.

Es ist zwar nur eine von 50 Qualifikationspartien, doch heute werden sich zwei Dinge zeigen: Einerseits ob Ambri wirklich mit den grossen mithalten kann und um die Playoffs kämpfen wird und andererseits ob die Zürcher auch dieses Jahr eher um den Strich spielen werden als um den Qualifikationssieg.


Leser-Kommentare