Biel mit kleinem Verlust in der Saison 2020/21

Anlässlich der 23. Generalversammlung der EHC Biel Holding AG informierte der Verwaltungsrat eingehend über das abgelaufene Geschäftsjahr, welches stark durch die Einschränkungen der Covid19 Massnahmen geprägt war.

Im Geschäftsjahr 2020/21 resultierte ein konsolidierter Verlust von CHF 345‘836.80. Dazu kommt ein Umsatzeinbruch von -27% gegenüber der Saison 2019/20. Hauptsächlich durch die „Je suis Bienne“ Solidaritätskampagne und staatliche Unterstützungsgelder konnte der Verlust stark minimiert werden. Für die Saison 2021/22 wird uneingeschränkter Zuschauerkapazität geplant. Dies ermöglicht es einen Umsatz von CHF 17.3 Mio und einen Überschuss von CHF 462’000 zu budgetieren. 

Verwaltungsrat bleibt unverändert

Alle 5 bisherigen Mitglieder des Verwaltungsrates haben sich zur Wiederwahl gestellt und wurden einstimmig von der GV bestätigt. Der Verwaltungsrat der EHC Biel Gruppe setzt sich somit weiterhin wie folgt zusammen: Stéphanie Mérillat (Co-Präsidentin), Patrick Stalder (Co-Präsident), Ueli Schwarz (Delegierter des VR), Thomas Steffen (Mitglied) und Thomas Weder (Mitglied).




Anzeigen: