CHL: Die Schweiz mit 5 Startplätzen in der kommenden Saison

Obwohl alle vier National League-Teilnehmer dieses Jahr bereits im Viertelfinal ausgeschieden sind, überholt die Schweiz im CHL League Ranking Finnland.

In der Saison 2017/18 hat die Champions Hockey League ein neues Format mit 32 Teams präsentiert, bei welchem man sich nur noch durch sportlichen Erfolg qualifizieren kann. Seither gibt es auch das sogenannte League Ranking, dass die Anzahl Teams pro Liga definiert. In den ersten zwei Jahren hat sich dies nicht verändert: Schweden lag souverän auf Platz 1, dahinter folgte Finnland und die Schweiz.

Doch durch das (Abschneiden der Schweizer Vertreter Bern, Lugano, Zürich und Zug haben wir nun die Finnen überholt und liegen auf Platz 2. Dies bedeutet, dass wir ab der kommenden Saison fünf Champions Hockey League Teilnehmer haben werden und nicht wie zuvor nur vier.

Die ersten sechs Länder werden immer so besetzt sein, da sie zu den Gründer der CHL gehören. (bild: championshockeyleague.com)

Das League Ranking basiert auf den Punkten pro Spiel. Obwohl alle Schweizer Klubs im Viertelfinal ausgeschieden sind, haben sie durch die stark Gruppenphase 1.88 Punkte pro Spiel gesammelt. Mit den Auftritten in den vorherigen Spielzeiten, welche im aktuellen Ranking noch zu 75 %, 50 % und 25 % gewertet werden, ist die Schweiz nun auf Platz 2.

Welche Schweizer Teams qualifizieren sich für die CHL?

Das System ist mittlerweile ziemlich einfach geworden. Neben dem Meister qualifizieren sich der Regular Season Gewinner, der Zweite, Dritte und Vierte und wenn sich der spätere Meister innerhalb der Top Vier befand noch der Fünfte. Für die Schweizer Teams bedeuten die ersten vier Plätze also nicht nur Playoff-Heimvorteil, sondern auch die Qualifikation für die Champions Hockey League.

Gemessen an der aktuellen Tabelle wären das neben dem SC Bern und dem EV Zug auch der EHC Biel und die SCL-Tigers.  Die SCL Tigers oder sogar Ambri-Piotta auf internationaler Bühne? Das wäre mal etwas anderes!


Leser-Kommentare