Das All Star-Team des 93. Spengler Cups mit drei National League-Spielern

Am Finaltag wurde traditionell das von den Medienschaffenden gewählte All Star-Team des Spengler Cups bekanntgegeben. Mit dabei ist kein einziger Schweizer Spieler, aber insgesamt drei aus der National League.

Im Tor steht der 24-jährige Zach Fucale, der das Team Kanada wie bereits im vergangenen Jahr in den Final geführt hat. Fast unglaublich, dass der Kanadier nur in der ECHL, der dritthöchsten nordamerikanischen Liga, zum Einsatz kommt.

Die Verteidigung bilden Maxim Noreau vom Team Kanada und Martin Gernat von Ocelari Trinec. Der 32-jährige Noreau nahm bereits zum sechsten Mal am Traditionsturnier teil und war mit zwei Assists erneut an den starken Auftritten der Kanadier beteiligt. Gernat, der vor zwei Jahren einige Spiele für den Lausanne HC bestritten hatte, war unbestrittener Verteidigungsminister der Tschechen. 

Im Sturm werden der diesjährige Spengler Cup-Topskorer Kevin Clark, Trinecs Topskorer Aron Chmielewski und Ambris Topskorer Matt D’Agostini ausgezeichnet. Clark ist mit sechs Treffern und einem Assist (Finalspiel noch nicht berücksichtigt) alleiniger Topskorer des Turniers vor Trinecs Chmielewski. Dieser sammelte insgesamt vier Skorerpunkte und entschied den Viertelfinal gegen Ufa praktisch im Alleingang für die Tschechen. D’Agostini komplettiert die Sturmreihe. Der Kanadier führte die Tessiner mit seinen Treffern gegen Ufa und TPS in den Halbfinal.


Leser-Kommentare




Anzeigen: