Das erfolgreiche Trainerduo Mair/Winkler verlängert in Thurgau

Sowohl Headcoach Stephan Mair, welcher seit der Saison 2016/17 als Cheftrainer an der HCT-Bande steht sowie auch Beni Winkler, welcher bei den Leuen bereits seit dem Ende der Saison 2015/16 das Amt des Assistenztrainers inne hat, haben ihre Verträge um jeweils eine weitere Saison verlängert. Damit sichert sich der HC Thurgau die Dienste des erfolgreichen Duo Mair/Winkler bis mindestens zum Ende der Saison 2019/20!

Headcoach Stephan Mair, der gebürtige Südtiroler, leistet beim HC Thurgau bereits seit der Saison 2016/17 hervorragende Arbeit. In der laufenden Saison hat sich das Team unter dem 51-jährigen Headcoach ein weiteres Mal enorm weiterentwickelt. Mit Stephan Mair an der Bande hat sich der HC Thurgau wiederum frühzeitig für die Playoffs qualifiziert und steht aktuell, erstmals seit 21 Jahren, wieder im Playoff-Halbfinal.

Stephan Mair ist ein ausgewiesener Headcoach mit überdurchschnittlichem Fachwissen. Dieses ermöglicht ihm, die individuellen Fähigkeiten jedes einzelnen Spielers zu erkennen. Damit gelingt es Stephan Mair immer wieder, aus jedem einzelnen Spieler das Beste herauszuholen. Zudem übt Headcoach Stephan Mair sein Amt mit überdurchschnittlichem Engagement aus und überlässt mit seiner exakten und seriösen Arbeitsweise sowie mit seinen komplexen Analysen nichts dem Zufall.

Auch Assistenztrainer Beni Winkler, hat wie Headcoach Stephan Mair, seinen beim HC Thurgau per Ende April auslaufenden Vertrag frühzeitig um ein weiteres Jahr, bis zum Ende der Saison 2019/20, verlängert.

Der ehemalige HCT-Captain bringt aus seiner langjährigen Spielerkarriere, in welcher er auch dreimal den Schweizermeister Titel feiern konnte, ebenfalls ein sehr fundiertes Fachwissen mit. Beni Winkler, welcher schon seit dem Ende der Saison 2015/16 als Assistenztrainer an der HCT-Bande steht, setzt mit seinem überdurchschnittlichen Know-how sowie mit seiner stets überlegten Art und Weise ebenfalls viele wichtige Akzente beim HC Thurgau.

Die beiden Coaches haben zudem während den vergangenen drei Saisons klar bewiesen, dass sie sich perfekt ergänzen und zusammen sehr erfolgreich sind.

Die Geschäftsleitung und der Verwaltungsrat der Thurgauer Eishockey AG freuen sich deshalb sehr darüber, dass die beiden Coaches ihre Verträge jeweils um ein weiteres Jahr, bis zum Ende der Saison 2019/20, verlängert haben.


Leser-Kommentare