Das sind die Paarungen für die Playoff-Viertelfinals in der MySportsLeague

Nachdem vor der letzten Meisterschaftsrunde am Samstag noch sechs Mannschaften um vier Playoff-Plätze gekämpft haben, stehen nun die Paarungen für die Playoff-Viertelfinals fest.

Es gab keine grossen Überraschungen mehr am letzten Samstag. Die bereits unter dem Strich klassierten Thun und Seewen steckten jeweils Niederlagen ein, sodass die anderen vier noch nicht für die Playoffs qualifizierten Mannschaften gar nicht erst zittern mussten.

Allerdings wurden die Paarungen für den Viertelfinal noch einmal richtig durchgeschüttelt. Basel überholt Chur und startet von Rang drei aus in die Playoffs. WIKI-Münsingen und Bülach fallen aufgrund Niederlagen je um zwei Plätze auf Platz sieben bzw. acht zurück und haben somit eine schwierigere Ausgangslage vor sich. Dafür kletterten Lyss und Arosa jeweils zwei Plätze nach oben.

Für den Viertelfinal stehen nun folgende Paarungen fest: 

  • HCV Martigny (1.) - EHC Bülach (8.)
  • EHC Dübendorf (2.) - EHC WIKI-Münsigen (7.)
  • EHC Basel (3.) - EHC Arosa (6.)
  • EHC Chur (4.) - SC Lyss (5.)

Die Partien zwischen Martigny und Bülach waren in der Qualifikation eine klare Angelegenheit zugunsten der Westschweizer. (3:0 und 2:0). Anders sieht es bei den Direktbegegnungen der anderen Paarungen aus. Zwischen Dübendorf und Münsigen siegte jeweils das Heimteam, während zwischen Chur und Lyss jeweils das Auswärtsteam gewann. 

Das Duell zwischen Basel und Arosa wird besonders spannend sein. In der Qualifikation trafen die beiden Teams vier Mal aufeinander. Dabei gingen alle Spiele mit einem Tor Unterschied (von Empty-Nettern abgesehen) aus. Tatsächlich siegte aber drei Mal der vermeintliche Underdog Arosa. 

In der MySports League wird im Gegensatz zu den zwei höchsten Spielklassen nur eine Best of Five-Serie ausgetragen. Der Start ist bereits am Dienstag.




Anzeigen: