Denis Malgin kehrt zu den ZSC Lions zurück

Eigengewächs Denis Malgin kehrt aus der NHL mit einem Vierjahresvertrag bis und mit Saison 2024/25 in die Organisation der ZSC Lions zurück. Der 24‐jährige Stürmer verstärkt im Team von Rikard Grönborg das spielerische Element.

Nach vier Jahren Florida Panthers (184 Spiele, 60 Punkte) sowie einem kurzen Abstecher zu Toronto (8 Spiele), absolvierte Denis Malgin die Saison 2020/21 auf Leihbasis zurück in der Schweiz beim Lausanne HC. In der Westschweiz gelangen dem Center 45 Skorerpunkte in 49 Partien. Nun hat sich der Rechtsschütze für einen Wechsel zu den ZSC Lions entschieden.

«Es ist eine einmalige Gelegenheit, wenn ein Spieler wie Denis auf dem Markt ist. Er ist einer von uns und auch im Hinblick auf die neue Swiss Life Arena ein vielversprechender Transfer», sagt Sportchef Sven Leuenberger. Aus sportlicher Sicht bewertet Leuenberger Denis Malgin als «einen der besten Center in der Schweiz mit ausgeprägter Produktivität.» Malgin habe das letzte Saison in Lausanne bewiesen.

Für Denis Malgin ist der Transfer zum Zett die Rückkehr zu jenem Klub, in dem er via Junioren (U15 bis U20) und die GCK Lions (Swiss League) den Sprung zum Profi geschafft hatte. 2016 feierte der Stürmer mit den ZSC Lions den Schweizer Cupsieg. Zuvor war er mit der U20-Elit der Lions zweimal Schweizermeister geworden.

Mit der Schweizer Nationalmannschaft nahm Malgin an drei U18-, zwei U20- und einer A-Nationalmannschaft teil.

Denis Malgin wird mit der Rückennummer 62 für die Stadtzürcher auflaufen.




Anzeigen: