Der EV Zug verlängert mit Stadler und Leuenberger

Die beiden Athleten der Hockey Academy bleiben mindestens bis 2021 beim EVZ und erhalten in der nächsten Saison ihren ersten Profivertrag.

Livio Stadler (20) und Sven Leuenberger (19) sind die ersten Athleten der 2014 gegründeten Hockey Academy, die einen Profivertrag für die erste Mannschaft erhalten. „Zwei Musterbeispiele, die zeigen, dass unser Ausbildungskonzept „The Hockey Academy“ mit dem Farmteam EVZ Academy in der Swiss League als Bindeglied zwischen Elitejunioren und National League funktioniert“, freut sich Sportchef Reto Kläy. „Beide konnten früh auf dem nächsthöheren Level Erfahrungen sammeln, haben grosse Fortschritte erzielt und bewiesen, dass sie in der höchsten Liga spielen können.“

Livio Stadler, Verteidiger wie einst sein Vater Peter, ist im EVZ Nachwuchs gross geworden und gehört zu den acht Athleten der ersten Klasse, die 2014, im Gründungsjahr der Hockey Academy, ihre Ausbildung begonnen haben. Nach einem Zwischenjahr in Schweden und einer Saison mit dem EVZ-Farmteam spielt er in der laufenden Meisterschaft regelmässig in der ersten Mannschaft und hat gleichzeitig den zweiten Teil der beruflichen Ausbildung in Angriff genommen.

Sven Leuenberger, ein Zweiweg-Stürmer, der Center oder Flügel spielen kann, kam 2013 vom Partnerteam Argovia Stars zu den Mini Top des EVZ und begann 2015 mit dem Ausbildungsprogramm „The Hockey Academy“. 2016 bestritt er als 17-Jähriger seine ersten Einsätze in der Swiss League, in der letzten Saison war er der beste Schweizer Scorer des EVZ Farmteams. In dieser Saison kommt er regelmässig in der National League zum Einsatz und schliesst gleichzeitig die berufliche Ausbildung zum Kaufmann ab. Reto Kläy ist überzeugt, dass die beiden jungen Spieler dem EVZ noch viel Freude bereiten werden: „Sie haben ihr Potenzial noch lange nicht ausgeschöpft, deshalb wollen wir mit ihnen auch in Zukunft zusammenarbeiten.“ Beide unterschrieben einen Zweijahresvertrag bis Ende Saison 2020/2021.


Leser-Kommentare