Deutschland Cup: Marco Miranda krank - Ken Jäger nachnominiert

Marco Miranda (Genève-Servette HC) fällt für den Deutschland Cup krankheitsbedingt aus. Headcoach Patrick Fischer hat nun Ken Jäger vom schwedischen Club Västerviks IK nachnominiert. Er stösst voraussichtlich am Donnerstagabend zur Schweizer Nationalmannschaft.

Nachdem Jérôme Bachofner (EV Zug) am Dienstag das Camp der Schweizer Nationalmannschaft aufgrund einer Verletzung an der Hand verlassen musste, wurde Marco Miranda (Genève-Servette HC) nachnominiert. Miranda stiess am Dienstagabend zur Mannschaft, wurde jedoch in der Nacht auf Mittwoch krank und reiste deswegen am Mittwoch vorerst nicht mit nach Krefeld. Da sich Mirandas Zustand auch bis Donnerstagmorgen nicht ausreichend verbesserte, damit ein Einsatz am Deutschland Cup möglich wäre, hat Headcoach Patrick Fischer nun erneut einen Spieler nachnominiert: Ken Jäger vom schwedischen Club Västerviks IK wird voraussichtlich heute Donnerstagabend zur Nationalmannschaft stossen. Jäger hat die Junioren-Nationalmannschaften von Swiss Ice Hockey durchlaufen und bestritt 2018 die U20-Weltmeisterschaft. Mit dem 21-jährigen Stürmer, der in der laufenden Saison in der zweithöchsten schwedischen Liga bisher in 14 Spielen 8 Punkte erzielt hat (3 Tore, 5 Assists), stehen nun sieben Länderspiel-Debütanten im Schweizer Aufgebot des Deutschland Cup.

Das Team von Patrick Fischer bestreitet heute sein erstes Spiel anlässlich des Vier-Nationen-Turniers: Um 16.15 Uhr trifft die Schweiz in der Krefelder Yayla Arena auf die Slowakei. MySports überträgt die Partie live.


Leser-Kommentare




Anzeigen: