Dion Knelsen und Dominic Weder wechseln offiziell zu Olten

Der Kanadier Dion Knelsen stösst aus Rapperswil, Jungstürmer Dominic Weder von La Chaux-de-Fonds nach Olten.

Der EHC Olten hat eine von zwei ausländischen Lizenzen für die kommende Swiss-League-Saison vergeben: Der 30-jährige Dion Knelsen, der die letzten drei Jahre bei den Rapperswil-Jona Lakers spielte, hat beim EHCO einen Vertrag über 2 Jahre unterschrieben. Im letzten Frühling stieg der Kanadier mit den St. Gallern in die National League auf, nachdem das Team den Final gegen den EHCO für sich entschieden hatte. Vor seinem Wechsel in die Schweiz war Knelsen mehrere Jahre in Norwegen und Schweden engagiert. Schon dort hat der Center seine Fähigkeiten unter Beweis gestellt, die aufs europäische Hockey zugeschnitten sind; ein schneller, technisch versierter Stürmer, der das Spiel von der Mitte aus gestalten kann, der aber auch energisch in den Abschluss geht. Hinzu kommen seine menschlichen Qualitäten, die EHCO-Sportchef Marc Grieder überzeugten und die Knelsen in Rapperswil zum Publikumsliebling werden liessen. Wer in der kommenden Saison die zweite Ausländer-Position beim EHC Olten besetzen wird, ist offen.

Nebst Knelsen wechselt auch der junge Schweizer Stürmer Dominic Weder zum EHCO. Der 21-Jährige stand bis am Mittwoch im Swiss-League-Final mit La Chaux-de-Fonds im Einsatz, wo er als Leihspieler des HC Davos die Saison absolvierte. In Davos war er zuvor im Nachwuchs engagiert, kam aber auch zu einzelnen Einsätzen in der National League. Ausserdem hatte es der talentierte Ostschweizer in diverse Junioren-Auswahlen geschafft. Sportchef Marc Grieder: „Dominic Weder bringt grosses Potential mit. Er ist ein sehr dynamischer Flügelspieler und passt perfekt in unser Konzept.“ Weder hat für 1 Jahr plus Option unterschrieben.


Leser-Kommentare