Dominic Zwerger mit Riesenkiste bei Ambris zweitem Champions Hockey League-Sieg - Auch Bern siegt

Am Dienstag bestritten zwei Schweizer Teams das fünfte Spiel der diesjährigen Champions Hockey League-Gruppenphase. Sowohl der HC Ambri-Piotta als auch der SC Bern dürfen sich dank souveränen Siegen weiterhin Hoffnungen auf ein Weiterkommen machen.

Die Tessiner haben ihre Aufgabe gegen Banska Bystrica ohne Probleme gelöst. Gleich mit 0:4 schlugen sie den slowakischen Serienmeister. Das Highlight des Spiels war ohne Frage das Tor zum 0:4 Endstand von Dominic Zwerger, der in Unterzahl mit einem Abschluss zwischen den Beinen traf. Die anderen Treffer erzielten Johnny Kneubühler und Matt D'Agostini (2). Falls Red Bull München gegen Färjestadt etwas Schützenhilfe leistet und Ambri im Rückspiel gegen Bystrica erneut gewinnt, liegt ein Weiterkommen immer noch drin.

 

Bern schlug den französischen Meister Grenoble ebenfalls klar mit 4:1. Alain Berger, Justin Krüger, Gregory Sciaroni und Eric Blum erzielten die Tore für den Schweizer Meister. Mit acht Punkten liegt Bern momentan auf Platz 3 hinter Skelleftea (10 Punkte) und Kärpät Oulu (9), hat aber im Rückspiel gegen Grenoble das Weiterkommen immer noch in den eigenen Händen.


Leser-Kommentare




Anzeigen: