EHC Biel verpflichtet Damien Brunner

Der EHC Biel verstärkt seinen Sturm mit Nationalmannschaftsspieler Damien Brunner(1986). Der Stürmer hat beim EHC Biel einen 2-Jahres-Vertrag unterzeichnet.

Gemäss dem HC Lugano erfolgte die vorzeitige Trennung im Gegenseitigen Einverständnis. Brunner spielte seit seiner Rückkehr aus der NHL in der Saison 14-15 beim HC Lugano. Ab diesem Moment bestritt Brunner insgesamt 132 Partien in der Regular Season sowie Playoffs im Dress der Bianconeri. Dabei erzielte er 46 Tore und 60 Assists.

In 417 Partien in der NLA erzielte Damien Brunner 362 Punkte (156G/206A) für Kloten, Zug und Lugano. Zudem erzielte er in 121 NHL-Partien 58 Punkte (25G/33A) für die Detroit Red Wings und die New Jeryes Devils.

Martin Steinegger, Sportchef EHC Biel:
Damien verfügt über eine starke Präsenz auf dem Eis. Mit seinen läuferischen und technischen Fähigkeiten ist er ein ständiger Unruheherd für die gegnerischen Verteidiger.

Thomas Roost, Chefscout EHC Biel:
Damien Brunner gehört zur raren Spezies Schweizer Hockeyspieler mit wirklich guten Händen, sehr gefährlich in 1vs1-Situationen. Obwohl Brunner ein filigraner Spieler ist - der vor allem auch in vollem Speed die Scheibe kontrollieren und Torchancen kreieren kann - scheut er es nicht, sich vor’s Tor zu stellen und den direkten Weg zum Tor zu wählen. Brunner hatte selbst in der NHL – vor allem in Detroit – recht gute Werte bei den “Advanced Stats” und wurde teilweise sogar in der NHL als Pointman im Powerplay eingesetzt. Damien Brunner ist unberechenbar, ein Bewegungstalent, ein offensiver Freigeist, ein interessanter Typ mit gutem Selbstbewusstsein, witzig aber auch selbstkritisch.


Leser-Kommentare