Ein neuer Ausländer, Roman Schlagenhauf und drei weitere Neuzugänge für die GCK Lions

Die GCK Lions verpflichten Teemu Rautiainen als zweiten Ausländer neben Ryan Hayes. Der finnische Flügel erhält einen Einjahresvertrag. Auch Roman Schlagenhauf, Nicola Christen sowie die beiden Eigengewächse Silvan Landolt und Adrian Zimmermann stossen zu den GCK Lions.

Teemu Rautiainen wechselt als Ersatz von Victor Backman von Ilves Tampere zu den GCK Lions. Der 28-jährige Stürmer absolvierte für Ilves und HPK Hämeenlinna 457 Spiele in der höchsten finnischen Liga. Dabei schoss er 110 Tore und gab 132 Assists – verbuchte insgesamt also 242 Skorerpunkte. Mit der finnischen U18-Nationlmannschaft gewann Rautiainen 2010 WM-Bronze. «Teemus hohe Intensität, seine ansteckende Arbeitseinstellung und seine guten Skorerwerte stimmen mich positiv, dass er uns eine grosse Hilfe sein wird», sagt GCK-Sportchef Patrick Hager. «Teemu passt mit seinem jungen Alter in unser junges Team und er soll Verantwortung sowohl auf als auch neben dem Eis übernehmen.»

Die GCK Lions komplettieren ihren Kader mit folgenden weiteren Neuzugängen:

Von der U20-Elit des SC Bern stösst Stürmer Nicola Christen mit einem Einjahresvertrag zu den Junglöwen. Der 20-jährige Flügel war durchgängig von der U16 bis zur U20 Teil der Schweizer Nationalmannschaft. Die U20-WM verpasste er dieses Jahr knapp. «Nicola hatte ich schon früher auf dem Radar. Er hat gute Skills, erzielte bisher überdurchschnittlich viele Skorerpunkte und spielt sehr smart. Mit dem EHC Visp, an den Nicola letzte Saison ausgeliehen war, hat er bereits Erfahrung in der Swiss League gesammelt», erzählt Sportchef Hager.

Aus der eigenen U20-Elit holen die GCK Lions die beiden Eigengewächse Silvan Landolt und Adrian Zimmermann je mit einem Dreijahresvertrag in den Swiss League-Kader. Der 18-jährige Verteidiger Landolt ist «ein physischer Spieler, der bereit für den nächsten Schritt ist und Potenzial für die U20-Nati besitzt», so Hager. Den 18-jährige Stürmer Adrian Zimmermann beschreibt der Sportchef als «schnellen und agilen Spieler, der sowohl als Center wie auch als Flügel eingesetzt werden kann. Adrian soll bei uns in der Swiss League Erfahrungen sammeln und sich gleichzeitig in der U20-Elit zum Leader entwickeln.»

Mit dem 31-jährigen Center Roman Schlagenhauf ist nach den Abgängen von Patrick Sidler und Marc Geiger auch die Verpflichtung eines Routiniers gelungen. Der Klotener bestritt 575 Partien in der National League für Kloten, Lugano, Biel, Ambri und zuletzt Rapperswil. Patrick Hager: «Roman bringt viel Erfahrung mit und ist sehr motiviert. Er hat für Rapperswil, Langenthal und Thurgau auch schon Swiss League gespielt, und weiss, was ihn erwartet.» Schlagenhauf erhält in Küsnacht einen Einjahresvertrag.

Der 18-jährige Stürmer Lionel Marchand wechselt für die kommende Saison in die U20 von Timrå IK nach Schweden. Der Flügel, der letzte Saison 26 Partien für die GCK Lions in der Swiss League absolvierte, wird auf die Saison 2021/22 in die Lions-Organisation zurückkehren. 




Anzeigen: