Eine wichtige Rückkehr und ein interessantes Debüt am Wochenende?

In den nächsten drei Tagen finden zwei vollständige National League-Runden statt. Möglicherweise gibt es dabei ein wichtiges Comeback und ein interessantes National League-Debüt.

Die SCL Tigers dürfen laut der Berner Zeitung womöglich bereits heute Abend gegen den HC Genf-Servette auf Ivars Punnenovs zählen. Der 26-jährige Lette musste mehrere Wochen verletzungsbedingt pausieren. Mit seiner Rückkehr wird sicherlich auch Gianluca Zaetta entlastet. Der 20-jährige Schlussmann wurde bei seinem National League-Debüt gleich ins kalte Wasser geworfen und musste in seinen ersten zwei Partien zehn Gegentreffer hinnehmen.

Sein Debüt in der Schweiz könnte Julius Nättinen geben. Der 23-jährige Finne wurde im Sommer vom HC Ambri-Piotta verpflichtet, fiel aber bisher verletzt aus. Nun trainiert er laut RSI wieder vollständig mit der Mannschaft. Allerdings ist noch unklar, ob er morgen gegen die SCL Tigers oder erst am Samstag gegen den EV Zug sein Pflichtspieldebüt geben wird. 

Die Tessiner erhoffen sich viel von dem Finnen. Denn mit vier Toren in vier Partien braucht es auf jeden Fall mehr Torgefahr. Nättinen als bester Torschütze der vergangenen Saison in seiner Heimat weiss, wo der Kasten steht. 

Sowohl Rückkehrer Punnenovs als auch Debütant Nättinen werden den eher am Ende der Tabelle platzierten Langnau und Ambri womöglich den dringend benötigten Aufschwung geben, sodass die Spannung in der Liga erhalten bleibt. 




Anzeigen: