Fünf Vertragsverlängerungen beim EHC Visp

Mit fünf Vertragsverlängerungen stellt der EHC Visp die Weichen für die Zukunft. So bleiben Andy Ritz und Sandro Wiedmer der 1. Mannschaft der Visper weiterhin erhalten. Mit Stefan Spinell, Fadri Riatsch und Marco Lütolf konnten drei hoffnungsvolle Nachwuchsspieler für drei weitere Jahre verpflichtet werden.

Der Verteidiger Sandro Wiedmer spielt nach einem kurzen Abstecher bereits die zwölfte Saison für den EHC Visp. Nun hat der erfahrene Verteidiger, der mit den Vispern zwei Meistertitel holte,  einen Vertrag für eine weitere Saison unterschrieben.

Andy Ritz bleibt ein Visper

Auch Andy Ritz bleibt dem EHC Visp erhalten. Er konnte für zwei weitere Jahre verpflichtet werden. Seit vier Jahren spielt er als Stürmer in den Reihen des EHC Visp. Er absolvierte seine Ausbildung bis ins mittlere Juniorenalter bei den Oberwallisern, ehe er in die Nachwuchsabteilung der SCL Tigers wechselte. In den letzten vier Jahren entwickelte er sich in der 1. Mannschaft des EHC Visp zum Stammspieler. Andy Ritz gilt als sicherer Wert und weiss mit seinen kämpferischen und hockeytechnischen Qualitäten zu überzeugen. Er gilt nicht nur als gefährlicher Scorer sondern auch als nimmermüder Teamplayer, der sich auch nicht für Defensivaufgaben zu schade ist.

Drei Junge mit Potential

Mit dem Verteidiger Marco Lütolf unterschrieb ein Eigengewächs des EHC Visp einen Dreijahresvertrag. Das Nachwuchstalent gilt als Teamstütze der Junioren Elite Mannschaft, welche eine grandiose Saison spielt, und erhielt bereits mehrere Einsätze bei der ersten Mannschaft, bei der er mehr als nur zu gefallen wusste. Dabei liess er immer wieder seine Qualitäten mit Potential nach oben aufblitzen. Mit dem Bündner Fadri Riatsch und dem Südtiroler Stefan Spinell haben zwei Stürmer nach nur einer Saison bei den Vispern für drei weitere Jahre unterschrieben. Der kleingewachsene Fadri Riatsch überzeugte immer wieder durch seine Wendigkeit, seiner Technik und nicht zuletzt mit einer Brise Frechheit. Ebenso wusste Stefan Spinell zu überzeugen. Er gilt als grosser Kämpfer und ein Stürmer, der auch dorthin geht, wo es weh tun kann.

Dank diesen fünf Vertragsverlängerungen ist dem EHC Visp eine gute Mischung aus Erfahrung und jungen wilden Spielern gelungen. 




Anzeigen: