Harte Gegner für die Schweizer Teams in der CHL

Alle vier Schweizer Teilnehmer haben die K.-o.- Phase erreicht. Das sind die Achtelfinal- Paarungen:

Zug trifft auf Red Bull München

Den Zugern wurde allerdings zuerst Kometa Brno zugelost. Da sich die beiden Teams schon in der Gruppenphase gegenüber gestanden sind, erhielt Zug einen neuen Gegner.  Nun treffen die Innerschweizer auf Red Bull München, den dreifachen Serienmeister der Deutschen Eishockey Liga.

Bern und Lugano mit schwedischen Brocken

Die Gruppenzweiten Bern und Lugano hat es hart erwischt. Bern hat zwar den auf dem Papier etwas einfacheren Gegner aus Malmö zugelost bekommen, doch die Schweden sind auf keinen Fall zu unterschätzen.

Lugano muss nach Frölunda zum zweifachen Sieger der CHL reisen. Frölunda spielte in der Gruppenphase zweimal gegen die ZSC Lions und konnten vier Punkte (1 Sieg, 1 Niederlage n. V.) einsammeln.

Zürich gegen den finnischen Leader

Die ZSC Lions bekommen es ebenfalls mit einem Team aus dem hohen Norden zu tun. Die Zürcher treffen auf den finnischen Meister Kärpät Oulu, welche momentan erneut Leader der finnischen Liiga sind.

Die Hinspiele finden am 6. November statt, die Rückspiele am 20./21. November. 

 

Alle Begegnungen auf einen Blick:

EV Zug - Red Bull München (GER)

Tappara Tampere (FIN) - Kometa Brno (CZE)

Malmö Redhawks (SWE) - SC Bern

Frölunda Indians (SWE) - HC Lugano

Kärpät Oulu (FIN) - ZSC Lions

Skellefteå AIK (SWE) - Storhamar Hamar (NOR)

Red Bull Salzburg (AUS) - Rouen Dragons (FRA)

HC Pilsen - HC Bolzano (ITA)


Leser-Kommentare