Hischier und co. erteilen Stanley Cup Sieger eine Lehre - Vier Schweizer Siege

Nico Hischier gewinnt mit seinen New Jersey Devils gleich mit 6:0 gegen Stanley Cup Sieger Washington. Hischier bereitete das wegweisende 1:0 vor und schoss selber zweimal aufs Tor. Nach 16 Minuten Eiszeit stand Hischier mit einer Plus-1-Bilanz da.

Der zweite Schweizer der Devils Mirco Müller hatte nach 21 Eiszeit ebenfalls eine Plus-1-Bilanz. Er sammelte beim 2:0 den zweiten Assist.

New Jerseys Torwart Keith Kinkaid feierte einen Shutout. (TOPpictures/Alexander Raemy)

Die Vancouver Canucks konnten einen auf dem Papier ebenfalls hohen Sieg einfahren. Die Canucks mit Sven Bärtschi gewannen gegen die Tampa Bay Lightning 4:1. Allerdings schossen die Kanadier die Tore allesamt im dritten Drittel, zwei kurz vor Schluss ins leere Tore. Bärtschi gelangen keine Punkte. Er erhielt 14 Minuten Eiszeit und wies eine Plus-1-Bilanz auf.

Die Columbus Blue Jackets ohne den überzähligen Dean Kukan konnten das Spiel gegen die Florida Panthers mit Denis Malgin für sich entscheiden. Malgin erhielt viel Vertrauen vom Trainer (14 min Eiszeit) und wurde kurz vor Schluss sogar nach dem Ersetzen des Torhüters durch einen sechten Feldspieler eingesetzt. Der Schweizer sammelte zwar keine Punkte, aber immerhin drei Torschüsse. 

Timo Meier bereitete mit seinem ersten Assist der Saison das 1:0 der San Jose Sharks gegen die New York Rangers vor. Am Ende resultierte trotzdem eine 2:3 Niederlage nach Verlängerung. Meier stand 17 Minuten auf dem Eis und hatte eine neutrale Bilanz.

Die Nashville Predators fuhren gegen die Winnipeg einen souveränen 3:0 Sieg ein. Mitverantwortlich dafür war auch Roman Josi, der das 2:0 schoss. Fiala und Weber blieben punktlos. Die Eiszeiten (Josi: 24:59, Fiala: 18:39, Weber: 11:58) waren wie gewohnt verteilt. 

Der letzte Schweizer im Einsatz war Nino Niederreiter. Die Minnesota Wild retteten sich mit einen Treffer wenige Sekunden vor Ende in die Verlängerung und entschieden dort die Partie gegen die Chicago Blackhawks mit 3:4 zu ihren Gunsten. Niederreiter erhielt 12 Minuten Eiszeit und wies eine Minus-1-Bilanz auf.

Die Resultate vom 11. Oktober:

Edmonton Oilers - Boston Bruins 1:4 (EDM: McDavid; BOS: Pastrnak, Marchand, Nordstrom, Bergeron)

Colorado Avalanche - Buffalo Sabres 6:1 (COL: Jost, Wilson, Soderberg, MacKinnon (2), Kerfoot; BUF: Beaulieu)

Columbus Blue Jackets - Florida Panthers 5:4 (CBJ: Werenski, Panarin, Duclair, Jenner, Atkinson; FLA: Dadonov, Barkov, Brouwer, Bjugstag)

Washington Capitals - New Jersey Devils 0:6 (NJD: Palmier (2), Johansson, Coleman, Dea, Boyle)

San Jose Sharks - New York Rangers 2:3 n. V. (SJS: Sorensen, Donskoi; NYR: Howden, Smith, Skjei)

Vegas Golden Knights - Pittsburghe Penguins 2:4 (VGK: Nosek, Smith; PIT: Kessel (3), Guentzel)

Los Angeles Kings - Montréal Canadiens 3:0 (LAK: Kempe, Amadio, Carter)

Toronto Maple Leafs - Detroit Red Wings 5:3 (TOR: Rielly, Marner, Matthews (2), Hainsey)

Vancouver Canucks - Tampa Bay Lightning 4:1 (VAN: Pettersson, Boeser, Virtanen, Granlund; TBL: Point)

Calgary Flames - St. Louis Blues 3:5 (CGY: Neal, Ryan, Backlund; STL: Steen, Perron (3), Edmundson)

Winnipeg Jets - Nashville Predators 0:3 (NSH: Hartman, Josi, Johanson)

Chicago Blackhawks - Minnesota Wilds 3:2 (CHI: DeBrincat (2), Kahun; MIN: Staal, Zucker (2), Suter)


Leser-Kommentare