Jake Allen bügelt seinen Fehler in ungewohnter Weise aus

Im Spiel zwischen den Dallas Stars und den St. Louis Blues kam es zu einer ungewöhnlichen Szene. Als die Dallas Stars den Puck im Mittelabschnitt aus der eigenen Zone befreien können, will der Torhüter der St. Louis Blues, Jake Allen, das Spiel schnell machen, da seine Blues zu diesem Zeitpunkt mit 3:1 in Rückstand liegen.

Allerdings wird Allen gleich unter Druck gesetzt, so dass er den Pass nur noch an die nahe Bande spielen kann. Dort kommt aber schon der nächste Spieler der Stars angebraust und kann die Scheibe übernehmen. Spätestens in diesem Moment wird Allen, welcher mehrere Meter vor dem eigenen Kasten steht, gemerkt haben, dass seine Aktion ziemlich ungeschickt war. Er versucht trotzdem, seinen Fehler noch auszubügeln und rutscht mehrere Meter auf den Schonern zwischen Gegenspieler und Tor zurück.

Als Jason Spezza, Stürmer der Stars, die Grundlinie mit dem Puck überquert hat und sich Allen ebenfalls quer neben seinem Tor befindet, versucht der Torhüter zurück in sein Kasten zu gehen. Zum Glück! Denn just in dem Moment spielt Spezza den Pass vors Tor, doch Erik Condra trifft die Scheibe nicht direkt. Als er sie dann doch noch trifft, ist Allen gerade noch zur Stelle und kann sie mit dem Schoner wegkicken.

 

Gebracht hat es am Ende zwar nichts: Es fallen keine Tore mehr. Die Dallas Stars gewinnen mit 3:1.


Leser-Kommentare