Karriereenden von Brent Kelly und Jeff Campbell - Kelly in die Heimat - Campbell bleibt Langenthal erhalten

Mit dem Abschluss dieser sensationellen Saison gehen auch zwei grossartige Spielerkarrieren zu Ende. Die beiden 37-jährigen Kanadier Brent Kelly und Jeff Campbell werden ihre Karrieren als Profieishockeyspieler nach insgesamt neun Jahren beim SC Langenthal beenden.

Die zwei Stürmer haben die vergangene SCL-Ära nicht nur geprägt, sie haben ihr regelrecht den Stempel aufgedrückt. Gemeinsam mit dem SCL-Captain Stefan Tschannen haben sie als "Atomsturm" die Gegner zum 
Verzweifeln und die SCL-Fans zum Jubeln gebracht. Mit ihrer professionellen Einstellung sowie dem unbändigen Siegeswillen haben sie den Grundstein für die erfolgreichen letzten SCL-Jahre gelegt.

Brent Kelly überzeugte über all die Jahre als konsequenter Skorer und hatte in dieser gesamten Zeit nur ein 
einziges Spiel verpasst. Seine hervorragenden Leistungen krönte er mit dem dritten Titelgewinn.
Jeff Campbell zeichnete sich immer wieder aus als Vorzeigeathlet, der auch durch zahlreiche Verletzungen nie 
zurücksteckte und seinen dritten Meistertitel mit dem SC Langenthal an der Bande als Assistenzcoach feierte. 
Zusammen kommen die beiden Stürmer auf insgesamt 922 SCL-Einsätze (Meisterschaft, Playoffs und Cup) 
sowie 1210 Scorerpunkte.

Kelly zurück nach Kanada, Campbell bleibt SCL-Organisation erhalten

Der 37-jährige Brent Kelly wird bereits nächste Woche zurück zu seiner Familie nach Kanada ziehen. Der 
gleichaltrige Jeff Campbell, welcher hier mittlerweile eine Familie gegründet hat und sesshaft geworden ist, 
bleibt dem Oberaargau und der SCL-Organisation erhalten. Die genaue Funktion wird in den kommenden 
Wochen von der sportlichen Führung definiert.


Leser-Kommentare