KHL-Playoffs bis mindestens 10. April verschoben

Nachdem sich mit Jokerit Helsinki und Barys Nur Sultan bereits zwei Mannschaften aus den KHL-Playoffs zurückgezogen haben, macht die Liga nun doch mindestens bis am 10. April eine Pause.

Das Ziel bleibt weiterhin, die Playoffs nach dem 10. April mit der zweiten Runde fortführen zu können. Momentan wird an einem neuen Format und einem neuen Spielplan gearbeitet. 

Wenn die Gefahr des Coronavirus jedoch über das angegebene Datum hinaus andauert, wird die KHL entsprechend weitere Entscheidungen treffen.




Anzeigen: