Lohnverzicht beim EHC Biel vereinbart

Aufgrund der anhaltenden COVID-19 Krise und den damit verbundenen massiven Ertragsausfällen in allen Bereichen unserer Organisation hat die 1. Mannschaft den vom Club vorgelegten Vorschlag einer Lohnreduktion heute akzeptiert. Die Lohneinsparungen werden helfen, das Budgetdefizit von rund 1,7 Millionen Franken für die laufende Saison um einen beträchtlichen Teil zu reduzieren.

Daniel Villard, CEO: «Wir haben seit dem Frühjahr mit unserer Mannschaft stets konstruktiv diskutiert und die wirtschaftliche Situation transparent dargelegt. Wie bereits in der Vergangenheit zeigen sich unsere Spieler mit dem heutigen Entscheid, einen einschneidenden Lohnverzicht zu akzeptieren, sehr solidarisch mit dem EHCB.»

Kevin Fey, Captain: «Für uns Spieler war von Anfang an klar, dass wir in diesen Zeiten solidarisch zu unserem Verein stehen. Gemeinsam wollen wir diese schwierigen Zeiten überwinden, ohne die gemeinsamen Ziele aus den Augen zu verlieren.»




Anzeigen: