Marco Maurer wechselt zu Genf-Servette

Der HC Genf-Servette freut sich, die Verpflichtung von Marco Maurer ab der kommenden Saison bis Ende 2020/21 mitteilen zu dürfen.

Ausgebildet in Zug, kehrt der 30-Jährige Verteidiger zu Genf zurück, wo er bereits die Saison 2009/10 verbracht hat und den Playoff-Final erreicht hat. Danach hatte er sich in Rapperswil, Zürich und Lugano beschäftigt, bevor er 2015 zu Biel wechselte.

Maurer ist ein defensiver Verteidiger mit einem extrem harten Schuss und viel Erfahrung. In 644 NL-Spielen hat er 87 Punkte (32 Tore) gesammelt.

Marco Maurer zu seiner Rückkehr: «Ich bin sehr glücklich über die Rückkehr nach Genf.Es ist extrem speziell für mich: Das siebte Spiel, welches wir im Final 2010 verloren hatten, blieb für immer in meinen Erinnerungen. Ich habe schöne Jahre in Biel verbracht und mein Spiel verbessert. In Genf will ich meine Erfahrung den jungen Spielern weitergeben.»

Chris McSorley: «Er ist ein sehr respektierter Spieler von seinen Trainern und seinen Mitspielern. Ein Spieler, der immer das Maximum gibt, um die Differenz zu machen in dem Spiel. Er hat eine seltene Kombination zwischen Talent, läuferischen Fähigkeiten und Solidität, was wichtige Eigenschaften für den Erfolg eines Teams ist.»


Leser-Kommentare