Matteo Nodari und Aurélien Marti tauschen offiziell die Klubs

Der HC Lugano vermeldet den sofortigen Spielertausch mit dem Lausanne HC. 

Aurélien Marti verlässt die Tessiner bereits nach wenigen Wochen wieder und kehrt zu seinem Jugendklub Lausanne zurück. 

Auf der anderen Seite wechselt auch Matteo Nodari zu seinem Jugendklub Lugano zurück. Der 32-jährige Verteidiger gab sein Debüt in der Saison 2006/07 für den HC Lugano. Nach sieben Jahren als Stammspieler bei den Südtessinern wechselte er zu Rapperswil, bevor er schliesslich in Lausanne landete. 

Nodari bringt die Erfahrung von 652 National League-Partien mit, wobei er 26 Tore erzielte und 67 Assists sammelte. Nodari wird ab dem 1. September mit den Tessinern trainieren.




Anzeigen: