NHL Draft 2020: Kein Schweizer in der ersten Runde, dafür zwei Deutsche und ein Österreicher

In der vergangenen Nacht fand die erste Runde des NHL Drafts 2020 statt. Aus Schweizer Sicht gab es erwartungsgemäss keine grossen Neuigkeiten.

Der klar favorisierte Flügelspieler Alexis Lafrenière wurde wie erwartet als Erstes von den New York Rangers gedraftet. Dahinter wählten die Los Angeles Kings den grossgewachsene Center Quinton Byfield als Nummer 2 aus. Bereits als Nummer 3 folgte mit Tim Stützle ein Deutscher, der von den Ottawa Senators gedraftet wurde. 

Aus europäischer Sicht sind der Österreicher Marco Rossi (Minnesota Wild) als Nummer 9 und der zweite Deutsche Lukas Reichel (Chicago Blackhawks) als Nummer 17 interessant, die damit den deutschsprachigen Raum vertreten. Die Schweizer - allen voran Simon Knak - dürften erst in den hinteren Runden zum Zuge kommen.

Die erste Runde des NHL-Drafts. (NHL)




Anzeigen: