Pascal Pelletier wechselt per sofort zu Langenthal - Jeff Campbell wohl mit Saisonende

Der 35-jährige Kanadier, Pascal Pelletier, stösst per sofort bis zum Ende der laufenden Saison zum SC Langenthal.

Der erfahrene Center ist heute Morgen in Zürich gelandet, wo er von Sportchef Marc Eichmann abgeholt, erst ins Stadion und dann direkt zum Medical Test nach Bern in die Swiss Sport Clinic gefahren wurde.

"Bei der Verpflichtung eines neuen ausländischen Stürmers war uns wichtig, dass er auf der Position des Centers spielen kann, Bully stark ist und das Schweizer Eishockey kennt", erklärt Sportchef Marc Eichmann. Pelletier hat drei Saisons für die SCL Tigers in der NLA gespielt und stand in der vergangenen Spielzeit für die ZSC bzw. GCK Lions im Einsatz. Aus familiären Gründen hat Pelletier den Start in die aktuelle Saison verpasst, sich aber fit gehalten. Der erfahrene Kanadier freut sich sehr auf die Herausforderung beim SCL.

Pelletier wird morgen sein erstes Training mit dem SC Langenthal bestreiten und – sofern alle Bewilligungen vorliegen – bereits beim Heimspiel gegen den EHC Visp mit der Rückennummer 23 für den SCL auflaufen.

Keine guten Nachrichten für Jeff Campbell

Der Heilungsprozess beim 37-jährigen Kanadier, welcher aktuell als Assistenztrainer aushilft, ist nicht wie gewünscht fortgeschritten. Campbell musste sich im vergangenen Frühling bereits seiner dritten Knieoperation infolge eines Bruchs der Kniescheibe unterziehen. Voraussichtlich kann er in der laufenden Spielzeit nicht mehr spielen. Er befindet sich weiterhin im Reha Prozess und wird von den Ärzten eng begleitet.


Leser-Kommentare