Praplan mit erstem Punkt - Bärtschi in Form

In der Begegnung zwischen den San Jose Sharks und den Anaheim Ducks kam Vincent Praplan zu seinem ersten Punkt in der Preseason (und in der bisher gesamten NHL-Karriere). In seinem zweiten Spiel konnte sich der Schweizer einen zweiten Assist beim letzten Tor zum 7:3 gutschreiben lassen. Trotzdem verliess Praplan das Eis mit einer Minus-1-Bilanz. Timo Meier hingegen blieb bei den Sharks vollständig blass und verliess das Eis gar mit einer Minus-1-Bilanz.

Vincent Praplan will sich dieses Jahr in der NHL durchsetzen. (Matt Cohen/Icon Sportswire)

Sven Bärtschi schoss in seinem zweiten Preseason-Spiel das zweite Tor. Zudem konnte er ein weiteres vorlegen. Insgesamt kam Bärtschi über 16 Minuten zum Einsatz, wovon sieben Minuten in Überzahl waren. Die Vancouver Canucks lagen bis kurz vor Schluss gegen die Los Angeles Kings mit 3:2 hinten, ehe der Schweizer mit seinem einzigen Schuss des Abends den Ausgleich erzielte. Am Ende gewannen die Vancouver Canucks mit 3:4 nach Penaltyschiessen.

Tobias Geisser kam in der Nacht auf Freitag zu seinem ersten Einsatz im Trikot der Washington Capitals. Nachdem der 19-Jährige die ersten Spiele auf der Tribüne verbracht hatte, kam Geisser zu seinem ersten Einsatz. Dieser verlief aber weniger erfolgreich, beendete er das Spiel doch mit einer Minus-2-Bilanz. Die Capitals (unter anderem mit Alexander Owetschkin) verloren das Spiel gegen die Montréal Canadiens mit 2:5. Teamkollege Jonas Siegenthaler wurde nicht eingesetzt.

Luca Sbisa hatte im dritten Einsatz während seines Tryout-Vertrages mit Abstand am meisten Eiszeit aller Islanders Verteidiger. Knapp 24 Minuten stand Sbisa auf dem Eis, je vier Minuten in Überzahl als auch in Unterzahl. Punkte gelangen ihm keine. Ebenfalls bei den Islanders im Einsatz war ZSC-Stürmer Pius Suter. Suter erhielt 12 Minuten Eiszeit, er kam aber zu keinem Abschluss aufs Tor.Das Spiel gewannen die New York Islanders mit 0:2 gegen die New Jersey Devils, die ohne Nico Hischier und Mirco Müller angetreten waren.

Nino Niederreiter wartet immer noch auf seinen ersten Punkt in der Preseason. Der Bünder der Minnesota Wilds erhielt zwar über 20 Minuten Eiszeit, viel gelang ihm und seinen Teamkameraden aber nicht. Das Spiel verlor man mit 3:1 gegen die Dallas Stars.


Leser-Kommentare