Rikard Grönborg neuer Headcoach der ZSC Lions

Gerne geben die ZSC Lions den schwedisch-amerikanischen Doppelbürger Rikard Grönborg als ihren neuen Headcoach ab der Saison 2019/2020 bekannt. Grönborg erhält einen Zweijahresvertrag.

Rikard Grönborg stösst vom schwedischen Eishockeyverband zu den ZSC Lions. Dort war er seit 2006 auf verschiedenen Stufen in verschiedenen Funktionen tätig: Ab 2010 als Headcoach der U18, ab 2013 als Headcoach der U20 und schliesslich ab 2016 als Headcoach der A-Nationalmannschaft Schwedens. Diese führte Grönborg als Cheftrainer bereits zweimal zu WM-Gold, unter anderem 2018 im Final gegen die Schweiz. Der 50-jährige schwedisch-amerikanische Doppelbürger steht auch an der bevorstehenden Weltmeisterschaft in der Slowakei hinter der Bande der Tre Kronor.

Grönborg sammelte bereits als Head- und Assistantcoach der Junioren-Nationalmannschaften Schwedens zahlreiche Medaillen: Einmal Gold, viermal Silber und einmal Bronze mit der U20 sowie zweimal Silber mit der U18.

«Rikard Grönborg war seinerzeit für die Ausbildungsphilosophie des schwedischen Eishockeyverbandes verantwortlich und hat zusammen mit den Erfolgen das schwedische Eishockey massgeblich geprägt. Er hat gerade mit jungen Spielern hervorragend zusammengearbeitet und viele auf dem Weg von der U18 bis in die A-Nationalmannschaft begleitet», sagt ZSC Lions-Sportchef Sven Leuenberger. Grönborg hat 20 Jahre in Amerika gelebt und war dort als Klubtrainer (College und höchste Juniorenliga) engagiert. «Rikard ist ein nordamerikanisch geprägter Coach mit klaren Ideen, starker Ausstrahlung und sehr guten kommunikativen Fähigkeiten», unterstreicht Leuenberger. Dass Grönborg durch seine intensiven Scouting-Tätigkeiten die Schweizer Liga schon sehr gut kennt, ist für Leuenberger ein weiterer Pluspunkt.

Wer Assistenztrainer der Stadtzürcher werden wird, ist noch nicht bekannt.


Leser-Kommentare