Roundup der AHL und der NCAA - Weitere Youngster in Nordamerika beschäftigt

Viele Spieler schaffen den direkten Sprung in die NHL nicht und spielen deshalb vorerst noch in den Farmteams in der AHL. Zudem messen sich im sportbegeisterten Amerika auch die Universitäten in der sogenannten NCAA, wo neuerdings auch mehrere Schweizer engagiert sind.

AHL (American Hockey League)

Calvin Thürkauf (Cleveland Monsters)

Bereits seine dritte Saison in der AHL absolviert Calvin Thürkauf. Der 22-jährige Stürmer hatte eine schwierige Saison mit nur zwei Toren aus 26 Spielen hinter sich, nachdem er in seinem ersten AHL-Jahr gute 24 Punkte gesammelt hatte.

Nun scheint Thürkauf wieder zu alter Stärke gefunden zu haben und steht nach 14 Spielen bei zwei Toren und sechs Assists. Damit ist er der sechstbeste Skorer seines Teams. 

Philipp Kurashev (Rockford IceHogs)

Nach der starken U20-WM im vergangenen Jahr sowie der A-WM im Frühling muss sich Philipp Kurashev eingestehen, dass der Sprung ins Profigeschäft kein einfacher ist. Als Topskorer seines Teams aus der QMJHL gekommen, bringt er es in der AHL in elf Spielen erst auf ein Tor und zwei Assists und zeigt noch ein bisschen Anfangsschwierigkeiten. Seine Zeit wird aber noch kommen.

Tobias Geisser (Hershey Bears)

Einen mittelmässigen Saisonstart hat Tobias Geisser erlebt. Der 20-jährige Verteidiger kam bei den Hershey Bears erst viermal zum Einsatz und war ansonsten mehrheitlich überzählig. In der Verteidigerhierarchie der Bears steht er nur auf dem siebten oder gar achten Platz. Eine baldige Verbesserung scheint nicht in Sicht.

Sven Bärtschi (Utica Comets)

Überraschenderweise musste Sven Bärtschi die Saison in der AHL beginnen. Dabei zeigte der 27-jährige Stürmer in sieben Spielen mit zwei Toren und acht Vorlagen, dass er eigentlich zu gut für diese Liga ist. Anfang November erhielt er dann den Call-Up, weshalb das Abenteuer AHL vorerst (und hoffentlich ganz) vorbei ist.

Gaëtan Haas (Bakersfield Condors)

Gaëtan Haas wurde nach dem Saisonstart kurzzeitig in die AHL geschickt und absolvierte dort zwei Spiele, in denen er einen Assist sammelte. Mittlerweile ist er aber wieder in der NHL bei den Edmonton Oilers gesetzt.

Die Schweizer Skorer in der AHL. (eliteprospects)

NCAA (amerikanische College League)

Nicolas Müller (Michigan State University)

Im Sommer wechselte Nicolas Müller aus dem schwedischen Nachwuchs in die amerikanische Universitätenliga, von welcher aus auch schon manche ungedraftete Spieler den Sprung in die NHL geschafft haben. Dies ist für den 20-jährigen Stürmer ebenfalls das Ziel. Mit zwei Toren und zwei Assists in den ersten neun Spielen hat er einen ordentlichen Start hingelegt.

Matthew Verboon (Colgate University)

Wie Müller zählte Matthew Verboon an der letzten U20-WM zum Halbfinal-Team der Schweiz. Auch der 19-jährige Stürmer, der im Dezember vermutlich erneut an der U20-WM teilnehmen wird, machte im Sommer den Sprung in die NCAA. In zehn Spielen kam der Schweiz-Kanadier zu einem Tor und einem Assist. 

Evan Tschumi (Colgate University)

Evan Tschumi ist der Sohn von Mike Tschumi und der Enkel von Rick Tschumi, die beide einst in der National League gespielt haben. Der 22-jährige Stürmer ist wie sein Vater und sein Onkel ein Schweiz-Kanadier, verbrachte aber seine Hockey-Karriere bisher nur in Amerika. Er bestreitet momentan seine dritte Spielzeit in der NCAA. In dieser Saison kam er erst zu einem Einsatz.

Ashton Stockie (Mercyhurst University)

Ein weiterer unbekannter Schweiz-Kanadier ist Ashton Stockie. Der 20-jährige Stürmer verbrachte seine Karriere bisher ausschliesslich in Nordamerika und ist seit dem Sommer an der Mercyhurst University. In vier Spielen sammelte er zwei Vorlagen.

Die Schweizer Skorer in der NCAA. (eliteprospects)


Leser-Kommentare




Anzeigen: