Sämtliche Spiele der National League ohne Zuschauer

Sämtliche Spiele der verbleibenden zwei Qualifikationsrunden in der National League finden am Freitag und Samstag vor leeren Rängen statt. Dies aufgrund der jüngsten Massnahme seitens Behörden gegen die Verbreitung des Corona-Virus. Über das Vorgehen in Bezug auf die NL-Playoffs, die gemäss Spielplan am Samstag, 7. März beginnen, entscheiden Liga und Clubs im Rahmen der ausserordentlichen Ligaversammlung von Montag, 3. März.

Der Bundesrat hat beschlossen, dass ab sofort bis am 15. März sämtliche Anlässe mit mehr als 1000 Teilnehmern bzw. Zuschauern unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattfinden müssen. Unmittelbar davon betroffen sind auch die Spiele der letzten zwei Runden der Regular Season in der National League von heute und morgen sowie die erste Playoff-Woche. Nach einer Telefonkonferenz am Freitagmorgen hat die National League gemeinsam mit den NL-Clubs entschieden, die Spiele von Freitag und Samstag gemäss Spielplan durchzuführen. Sämtliche Spiele in der National League vom Wochenende finden damit ohne Zuschauer statt. Dies als Vorsichtsmassnahme gegen die Verbreitung des Corona-Virus. Alle Stadioneingänge werden geschlossen und durch die Sicherheitsdienste kontrolliert. Für Medienschaffende, die nicht bereits für die Spiele akkreditiert sind, können keine neuen Akkreditierungen ausgestellt werden. Das Vorgehen in Bezug auf die NL-Playoffs, die gemäss Spielplan am Samstag, 7. März beginnen, wird im Rahmen der ausserordentlichen Ligaversammlung von kommendem Montag, 3. März befunden. Im Anschluss erfolgt eine entsprechende Kommunikation.

Über das weitere Vorgehen betreffend der laufenden Playoffs und Ranking Round in der Swiss League erfolgt in Kürze ebenfalls eine Information.




Anzeigen: