SC Langenthal - Torhütertalent Philip Wüthrich mit Comeback - Robin Nyffeler und Silvan Hess zurück

Der 20-jährige Torhüter, Philip Wüthrich, wird heute Abend nach vierwöchiger Verletzungspause sein Comeback im Tor des SC Langenthal geben. Ebenfalls wieder einsatzfähig ist Robin Nyffeler nach seiner Hirnerschütterung.

Wüthrich, welcher dem Team während den letzten vier Wochen verletzungsbedingt gefehlt hat, wird heute Abend gegen den EHC Winterthur sein Comeback geben. Aufgrund einer hartnäckigen Unterkörperverletzung konnte der junge Torhüter seit dem 4. Januar keinen Ernstkampf mehr bestreiten. Für das Spiel am Samstag in La Chaux-de-Fonds kann der SCL erneut auf die Dienste von Viktor Östlund zurückgreifen. „Wir wollen in dieser entscheidenden Phase der Meisterschaft keine Risiken eingehen und Philip behutsam an die kommenden Ernstkämpfe heranführen. Mit Viktor Östlund, welcher bei den SCL Tigers unter Vertrag ist, haben wir aktuell einen weiteren Torhüter, der in seinen bisherigen drei Partien für Gelb-Blau überzeugen konnte“, wird Marc Eichmann zitiert.

Das SCL-Eigengewächs, Robin Nyffeler, wird den Coaches nach seiner Hirnerschütterung ebenfalls wieder zur Verfügung stehen. Nyffeler konnte in den letzten Tagen beschwerdefrei mit der Mannschaft trainieren und erhielt von den Ärzten grünes Licht für einen Einsatz. Wir wünschen Philip und Robin viel Erfolg bei ihrer Rückkehr.

Silvan Hess zurück bei Gelb-Blau

Der 21-jährige Center, Silvan Hess, welcher während dieser Saison an den EHC Winterthur ausgeliehen wurde, spielt ab sofort wieder für den SCL. Er muss, infolge geltenden Transfervorschriften, für ein Spiel pausieren und kann somit frühestens am Samstag gegen den HC La Chaux-de-Fonds wieder eingesetzt werden.


Leser-Kommentare