Schweizer U18-Nati nimmt nicht an Jugendolympiade teil

Die Schweiz wird aufgrund von Covid-19 nicht am Eishockey-Turnier des European Youth Olympic Festival in Finnland teilnehmen.

Wegen der durch Covid-19 erschwerten Bedingungen für die Rückreise in die Schweiz sieht Swiss Ice Hockey keine Möglichkeit für eine Teilnahme der U18 Junioren-Nationalmannschaft am European Youth Olympic Festival in Finnland. Das Eishockeyturnier des EYOF findet vom 12. Bis 17. Dezember in Vuokatti statt, die Schweiz hätte gegen Weissrussland und Tschechien gespielt.

«Wir bedauern den Entscheid sehr, erachten den Rückzug von diesem Turnier aber unter den gegebenen Umständen und nach gemeinsamen Diskussionen mit Swiss Olympic und den zuständigen Behörden als notwendigen Schritt», sagt Lars Weibel, Director National Teams von Swiss Ice Hockey. Für die Einreise in die Schweiz ist ein negatives Testergebnis notwendig. Fällt ein Covid-19-Test positiv aus, muss die betroffene Person im Abgangsland in Quarantäne. «Wir können nicht verantworten, dass Spieler dieser Altersstufe im schlimmsten Fall über die Festtage zehn Tage alleine in Finnland in Quarantäne bleiben müssen», so Lars Weibel. Die Anfrage für eine Sonderregelung wurde vom Bundesamt für Gesundheit abgelehnt, ebenso konnte seitens OK des EYOF keine Spezialregelung zugesichert werden.




Anzeigen: