Sierre im Playoff-Final 2019 der MySports League - Huttwil oder Valais als Gegner?

Der HC Sierre hat sich auch im Halbfinal souverän mit 3:0 in der Serie durchgesetzt und steht vor dem Aufstieg. Der Finalgegner ist noch nicht bekannt.

Für den HC Sierre war der EHC Dübendorf kein Hindernis im Playoff-Halbfinal. Wie schon im Viertelfinal setzten sich die Walliser souverän mit 3:0 in der Serie durch. Das Torverhältnis sprach erneut Bände: 16:3 für den Saisondominator.

Auguste Impose vermochte wie schon gegen Bülach zu überzeugen und ist mit 13 Skorerpunkten in sechs Spielen der Topskorer seines Teams. Mit neun Punkten folgen Thomas Heinimann, Yoan Massimino, Rémy Rimann und Bryan Abreu De Nobrega. Aber auch in der Breite ist Sierre hervorragend aufgestellt. So haben bereits 16 Spieler nach sechs Spielen mindestens einen Skorerpunkt und 15 von ihnen sogar mindestens ein Tor auf dem Konto.

Für den Finalgegner wird es sehr schwer werden, Sierre den MySports League-Titel 2019 zu vereiteln. Wer der Spielverderber sein soll, ist aber noch nicht klar. Zwischen Hockey Huttwil und dem HC Valais Chablais muss heute Abend das fünfte Spiel entscheiden, wer in den Final einzieht. Die ersten beiden Spiele gingen an das Auswärtsteam, während Spiel 3 und 4 jeweils die Verlängerung zugunsten des Heimteams entschied. Im finalen Spiel 5 in Huttwil ist also für beide Teams noch alles möglich.

Am Aufstieg kann Sierre nur noch Valais (oder die Lizenzkommission) hindern. Denn Huttwil hat kein Aufstiegsgesuch eingereicht und es gibt die Möglichkeit, auch als Vize-Meister aufzusteigen. Falls Sierre also den Final gegen Huttwil verlieren sollte, können sie sich trotzdem Hoffnungen auf einen Aufstieg machen. Ob dieser bewilligt werden würde, ist immer noch nicht klar. Doch die Chancen stehen sehr gut.


Leser-Kommentare