Sutter, Mottet und Praplan für die NaturEnergie Challenge nachnominiert

Yannick Rathgeb, Fabrice Herzog und Mauro Jörg können verletzungsbedingt nicht mit der Schweizer Nationalmannschaft am Heimturnier in Visp teilnehmen. Headcoach Patrick Fischer hat an ihrer Stelle Dave Sutter, Killian Mottet und Vincent Praplan aufgeboten.

Am Donnerstag und Freitag, 16. und 17. Dezember, bestreitet die Schweizer Nationalmannschaft die letzten Testspiele vor den olympischen Spielen in Peking im Februar. Headcoach Patrick Fischer hat für die NaturEnergie Challenge in Visp ein Kader von 22 Spielern aufgeboten. Mit Verteidiger Yannick Rathgeb (EHC Biel-Bienne) und den Stürmern Fabrice Herzog (EV Zug) und Mauro Jörg (Fribourg-Gottéron) müssen drei Spieler verletzungsbedingt Forfait geben. Patrick Fischer hat Verteidiger Dave Sutter (Fribourg-Gottéron) und die Stürmer Killian Mottet (Fribourg-Gottéron) und Vincent Praplan (SC Bern) nachnominiert.

Die Nationalmannschaft rückt am Montag, 13. Dezember in Visp ein. Bis Mittwoch stehen vier Trainingseinheiten auf dem Programm, ehe die Schweiz dann am Donnerstag um 19.45 Uhr in der Lonza Arena auf Lettland trifft. Bereits am Donnerstagnachmittag bestreiten Norwegen und die Slowakei das Startspiel der NaturEnergie Challenge. Am Freitag stehen sich dann im Spiel um Platz 3 bzw. im Turnierfinal jeweils die Verlierer und die Sieger der Spiele vom Vortag gegenüber. Die Partie der Schweiz wird auch am Freitag um 19.45 Uhr angepfiffen.

Tickets für das Heimturnier der Schweizer Nationalmannschaft sind im Vorverkauf auf der Geschäftsstelle des EHC Visp oder online (www.sihf.ch/ticketmaster) sowie an den Spieltagen an der Tages- und Abendkasse erhältlich. Das 4-Nationen-Turnier wird mit der 2G-Regel durchgeführt. Die beiden Schweizer Partien werden live auf den SRG-Kanälen übertragen.

Aufgebot NaturEnergie Challenge, Visp

Torhüter (2): Reto Berra (Fribourg-Gottéron), Leonardo Genoni (EV Zug).

Verteidiger (8): Patrick Geering (ZSC Lions), Andrea Glauser (Lausanne HC), Fabian Heldner (Lausanne HC), Samuel Kreis (EV Zug), Simon Le Coultre (Genève-Servette HC), Romain Loeffel (HC Lugano), Christian Marti (ZSC Lions), Dave Sutter (Fribourg-Gottéron).

Stürmer (12): Christoph Bertschy (Lausanne HC), Gaëtan Haas (EHC Biel-Bienne), Denis Hollenstein (ZSC Lions), Denis Malgin (ZSC Lions), Killian Mottet (Fribourg-Gottéron), Marco Müller (EV Zug), Vincent Praplan (SC Bern), Damien Riat (Lausanne HC), Tristan Scherwey (SC Bern), Sven Senteler (EV Zug), Samuel Walser (Fribourg-Gottéron), Yannick Zehnder (EV Zug).




Anzeigen: