Swiss Ice Hockey bedauert den Abgang von Christian Wohlwend

Der bisherige Headcoach der Herren U20-Nationalmannschaft und Assistenztrainer der Schweizer Herren A-Nationalmannschaft, Christian Wohlwend, verlässt Swiss Ice Hockey. Er wird auf die kommende Saison hin Cheftrainer beim HC Davos.

Nach insgesamt sieben Jahren Trainertätigkeit bei Swiss Ice Hockey – davon drei Jahre vollamtlich - wechselt Christian Wohlwend nach Ende der laufenden Saison zum HC Davos. Er wird Cheftrainer des National-League-Clubs. Christian Wohlwend übernahm 2016 als Headcoach die Herren U20-Nationalmannschaft von Swiss Ice Hockey. Mit der U20-Auswahl erreichte er seit seinem Amtsantritt an der Weltmeisterschaft dreimal hintereinander die Viertelfinals, im vergangenen Januar gar den Halbfinal. Ebenfalls stand er seit der Saison 2015/2016 als Assistent an der Seite von Nati-Cheftrainer Patrick Fischer und war damit Teil des Staffs beim Silbermedaillengewinn der A-Nationalmannschaft an der Weltmeisterschaft in Kopenhagen 2018.

Mit dem Engagement beim HC Davos geht für Christian Wohlwend ein Wunsch in Erfüllung: «Ich habe die Arbeit mit den Nationalmannschaften von Swiss Ice Hockey immer sehr geschätzt und bin dankbar für das Vertrauen, das man mir in den vergangenen Jahren entgegengebracht hat», sagt Christian Wohlwend - es sei jedoch immer sein Ziel gewesen, dereinst als Headcoach an der Bande eines National-League-Clubs zu stehen: «Und mit dem HC Davos fühle ich mich als Bündner seit jeher verbunden.»

Michael Rindlisbacher, Präsident von Swiss Ice Hockey, bedauert seinen Abgang: «Christian Wohlwend hat in den vergangenen Jahren hervorragende Arbeit geleistet. Er war ein wichtiger Teil unseres starken und erfolgreichen Coaching-Teams. Wir freuen uns für Christian, dass er die Chance bekommt als Headcoach in der National League tätig zu sein und wünschen ihm viel Erfolg». Christian Wohlwend wird an der bevorstehenden A-WM in der Slowakei seinen letzten Einsatz für Swiss Ice Hockey haben. Die Suche nach einem geeigneten Nachfolger wird umgehend gestartet.


Leser-Kommentare




Anzeigen: