Thurgau und Janick Schwendener lösen Vertrag auf

Der HC Thurgau und Janick Schwendener sind übereingekommen, den bis zum Ende der Saison 2020/21 laufenden Spielervertrag in gegenseitigem Einvernehmen per sofort aufzulösen.

Janick Schwendener feierte in der Saison 2014/15 sein Debüt im Dress der Leuen. Auf Leihbasis absolvierte der damalige junge und talentierte Torhüter des HC Davos 14 Partien beim HC Thurgau und stellte sein Potenzial erstmals auf Stufe Swiss League unter Beweis. In der Saison 2016/17 erfolgte die Rückkehr zum HC Thurgau, dies ebenfalls auf Leihbasis seines damaligen Arbeitgebers, den SC Rapperswil-Jona Lakers. Janick Schwendener vermochte auch in diesen Partien zu überzeugen, weshalb sich der HC Thurgau für eine definitive Übernahme Schwendeners stark machte. Janick Schwendener absolvierte die darauffolgenden drei Saisons fix beim HC Thurgau und avancierte während dieser Zeit zur Nummer 1 im Tor der Leuen. 

Nach diversen Gesprächen zwischen den Verantwortlichen seitens HC Thurgau und dem Goalie Janick Schwendener sind die beiden Parteien jedoch übereingekommen, den bis zum Ende der Saison 2020/21 laufenden Spielervertrag in gegenseitigem Einvernehmen aufzulösen, da unterschiedliche sportliche Auffassungen betreffend der weiteren Zusammenarbeit gegeben waren. Der Torhüter mit der #92 verlässt die Leuen somit per sofort.




Anzeigen: