Tommy Albelin bis 2024 Assistenztrainer der Nationalmannschaft

Swiss Ice Hockey hat den Vertrag mit Tommy Albelin, Assistenztrainer der Schweizer Nationalmannschaft, vorzeitig verlängert: Der Schwede bleibt bis 2024 im Amt.

Im Coaching-Staff der Schweizer Nationalmannschaft gibt es die nächste, wichtige Personalie zu vermelden: Swiss Ice Hockey hat den Vertrag mit Tommy Albelin vorzeitig um vier Jahre bis 2024 verlängert. Der 55-jährige Schwede ist seit 2016 Assistent von Headcoach Patrick Fischer. Da auch Fischer seinen Vertrag vor Kurzem verlängert hat, bilden die beiden vier weitere Jahre ein Gespann und sorgen damit für Kontinuität im Coaching-Staff. «Tommy Albelin war für unsere Nationalmannschaften und deren Weiterentwicklung in den letzten Jahren ein wichtiger Faktor. Mit seinem enormen Know-How ist er für uns sehr wertvoll, darum hatte eine vorzeitige Vertragsverlängerung für uns hohe Priorität», sagt Lars Weibel, Director National Teams. «Ich freue mich nun sehr darauf, mit Patrick Fischer und Tommy Albelin als Trainergespann auch nach der Heim-WM 2020 weiterzuarbeiten.»

Auch Tommy Albelin freut sich auf die Zukunft mit der Schweizer Nationalmannschaft: «Ich schätze die Arbeit mit Swiss Ice Hockey, den Spielern und Coaches sehr und freue mich auf die Zukunft und dass man mir weiterhin das Vertrauen schenkt.» Lars Weibel ergänzt: «Nun, da diese Verhandlungen abgeschlossen sind, können wir uns alle voll und ganz auf den Sport konzentrieren.» Die Schweizer Nationalmannschaft startet morgen Donnerstag mit dem Spiel gegen die Slowakei am Deutschland Cup in das erste Turnier. Der Saison-Höhepunkt folgt im Mai 2020 mit der Heim-Weltmeisterschaft in Zürich und Lausanne.


Leser-Kommentare




Anzeigen: