U20-Nati: Erster Kaderschnitt vor der letzten Vorbereitungswoche

U20-Headcoach Thierry Paterlini hat das vorläufige Aufgebot für die Weltmeisterschaft in Ostrava und Trinec bekanntgegeben. Die Mannschaft reist am kommenden Dienstag, 17. Dezember nach Tschechien und absolviert in Brno ein Vorbereitungsspiel gegen Kanada. Das finale Aufgebot steht nach einer weiteren Kaderreduktion fest, die kurz vor Weihnachten erfolgt.

Die erste Vorbereitungswoche der U20-Nationalmannschaft im Hinblick auf die WM Ende Jahr in Tschechien ist abgeschlossen. Das Schweizer Team bestritt zum Abschluss des Camps in der Lenzerheide zwei Testspiele gegen Deutschland. Die erste Begegnung entschieden die Deutschen am Freitag mit 5:4 für sich. Auch am Samstag mussten die Schweizer nach einer 2:3-Niederlage nach Penaltyschiessen als Verlierer vom Eis.

Nach dem zweiten Vorbereitungsspiel nahm U20-Headcoach Thierry Paterlini die erste Kaderreduktion vor: Die Stürmer Elvis Schläpfer, Simon Wüest (beide EHC Biel-Bienne), Keijo Weibel (SCL Tigers) und Nicola Christen (SC Bern) werden nicht Teil des WM-Aufgebots sein. Die U20-Nationalmannschaft reist somit am kommenden Dienstag, 17. Dezember, mit 27 Spielern – drei Torhüter, neun Verteidiger und 15 Stürmer – nach Tschechien. In Kravare steht bis Weihnachten die letzte Vorbereitungswoche und ein Testspiel gegen Kanada (19. Dezember in Brno) auf dem Programm, danach wird der letzte Kaderschnitt vorgenommen. Das finale Aufgebot wird kurz vor Weihnachten kommuniziert. Die WM in Trinec beginnt für die Schweizer U20-Nationalmannschaft am 26. Dezember mit dem ersten Gruppenspiel gegen Kasachstan.

Das Aufgebot für die WM-Vorbereitung in Tschechien:

Torhüter (3): Stéphane Charlin (Genève Servette HC), Luca Hollenstein (EV Zug), Akira Schmid (Omaha Lancers/USHL).

Verteidiger (9): David Aebischer (Gatineau Olympiques/QMJHL), Tim Berni (ZSC Lions), Giancarlo Chanton (Niagara IceDogs/OHL), Nico Gross (Oshawa Generals/OHL), Bastian Guggenheim (SCL Tigers), Mika Henauer (SC Bern), Janis Moser (HC Bienne), Rocco Pezzullo (HC Ambrì-Piotta), Yanick Stampfli (EV Zug).

Stürmer (15): Fabian Berri (GCK/ZSC Lions), Jeremi Gerber (SC Bern), Gaétan Jobin (Charlottetown Islanders/QMJHL), Simon Knak (Portland Winterhawks/WHL), Gilian Kohler (EHC Biel-Bienne), Julian Mettler (EHC Kloten), Valentin Nussbaumer (Shawinigan Cataractes/QMJHL), Stéphane Patry (Genève-Servette HC), Joel Salzgeber (SCL Tigers), Sandro Schmid (Fribourg-Gottéron), Kyen Sopa (Niagara IceDogs/OHL), Yves Stoffel (EV Zug), Matthew Verboon (Colgate University/NCAA), Mathieu Vouillamoz (Genève-Servette HC), Gian-Marco Wetter (SC Rapperswil-Jona Lakers).




Anzeigen: