Verletzungsticker: Daniele Grassi fällt nach Operation für 4-5 Monate aus

Der Stürmer des SC Bern, Daniele Grassi, wurde erfolgreich gestern erfolgreich an der Schulter und am Ellbogen operiert. Diese Verletzungen erhielt er in Spiel 2 nach einem Zusammenprall mit Dominic Lammer.

Die Ausfallzeit von Grassi beläuft sich auf 4-5 Monate.  

Garrett Roe fehlt in Spiel 5 - David «McOnFire» ersetzt ihn

Laut MySports wird heute Abend Garrett Roe in der Aufstellung des EV Zug fehlen. Er ist leicht angeschlagen. David McIntyre, oder wie ihn MySports Kommentator möglicherweise nennen wird David «McOnFire», ersetzt ihn.

Reto Suris Rückkehr bereits heute möglich

Wie Dan Tangnes gegenüber dem Blick gestanden hat, besteht die Chance, dass Reto Suri bereits heute Abend in Spiel 3 wieder in der Aufstellung steht. Dies wird allerdings erst heute entschieden.

Gestern trainierte Suri alleine auf dem Eis und schaute dem Training seiner Teamkollegen auf dem Hometrainer zu. Ihm mussten einige Zähne fixiert werden. An einer Hirnerschütterung soll er aber vorbeigekommen sein.

Daniele Grassi mit Saisonende

Daniele Grassi hat sich laut der Bund eine Verletzung an der Hand zugezogen. Der Stürmer des SC Bern fiel in Spiel 2 nach einem unglücklichen Zusammenprall mit Dominic Lammer im ersten Drittel verletzt aus und kam nicht mehr zurück.

Der 26-Jährige muss sich im Verlaufe vom Montag weiteren medizinischen Untersuchung unterziehen, die seine Verletzung abschätzen sollen. Das Saisonende scheint aber vorprogrammiert zu sein.

Grassi spielte in diesen Playoffs eine wichtige Rolle auf Seiten der Berner und erzielte bereits drei Tore und sammelte einen Assist, nachdem ihm in der Regular Season nur drei Skorerpunkte gelungen waren.

Reto Suri hart getroffen und verletzt ausgeschieden

Reto Suri fiel im ersten Finalspiel gegen den SC Bern verletzt aus. Er wurde von Adam Almquist auf offenem Feld hart gegen den Kopf gecheckt. Danach blieb er länger auf dem Eis liegen und blutete aus dem Mund. Etwas benommen wurde er vom Feld begleitet und in die Kabine gebracht. Suri kehrte nicht mehr zurück. 

Almquist erhielt eine 5-Minuten und eine Spieldauerdisziplinarstrafe. Er darf wohl mit mindestens einer Spielsperre rechnen.

Joël Vermin muss sich einer Operation an der Hand unterziehen und fällt deshalb für die WM aus

Wie sich im Nachhinein herausstellt, hat sich Joël Vermin während den Playoffs an der Hand verletzt und fällt deshalb für die kommende Weltmeisterschaft aus. Nun muss er sich sogar einer Operation unterziehen, wie 24 Heures berichtet.

Der Silbermedaillen-Gewinner hat in dieser Saison in 61 Spielen 45 Punkte gesammelt. Im Halbfinal gegen Zug knüpfte er - vermutlich durch die Verletzung - nicht mehr an seine Leistungen im Viertelfinal an.

Dennis Everberg für Spiel 1 fraglich

Für das heutige erste Halbfinal-Spiel gegen den Lausanne HC fehlt dem EV Zug aller Voraussicht nach Dennis Everberg. Der kräftige Schwede hatte sich in Spiel 4 gegen Lugano verletzt und stand seither nicht mehr auf dem Eis. Das gestrige Training verpasste er ebenfalls.

Carl Klingberg wird Everberg vermutlich ersetzen. Er hat in diesen Playoffs erst ein Spiel bestritten.

Marc-Antoine Pouliot fehlt in Spiel 1 gegen Bern verletzt

Der EHC Biel muss im Halbfinal gegen Bern weiterhin auf seinen Nummer 1 Center Marc-Antoine Pouliot verzichten, der aufgrund einer Verletzung auf der Tribüne Platz nehmen muss.

Der Kanadier fehlte bereits in zwei Spielen gegen Ambri, wo er allerdings noch als krank gemeldet worden war. Laut dem Journal de Jura hat er sich keine ernsthafte Verletzung zugezogen, für Spiel 2 ist noch alles offen.

Gaetan Haas verletzt ausgeschieden

Der SC Bern hat einen weiteren verletzungsbedingten Ausfall zu beklagen. In Spiel 5 gegen Genf verletzte sich Gaetan Haas. Er kam nur zu knapp 5 Minuten Eiszeit und musste das Spiel im zweiten Drittel abbrechen. Er wurde von einem Stock getroffen. 

Marc-Antoine Pouliot und Kevin Fey in Spiel 5 fraglich

Der EHC Biel braucht für die Halbfinal-Qualifikation nur noch einen Sieg. Im heutigen Heimspiel müssen die Seeländer aber vermutlich ohne den erkrankten Marc-Antoine Pouliot sowie den angeschlagenen Kevin Fey auskommen. Fey kämpf momentan mit muskulären Problemen. 

Saisonende für Jérémie Kamerzin

Laut der Berner Zeitung ist die Saison von Jérémie Kamerzin vorzeitig beendet. Er wurde im dritten Playoff-Spiel am Knie getroffen, was nun eine längere Pause zur Folge hat.

Kamerzin hatte in dieser Saison zwar nur ein Tor erzielt und vier weitere vorbereitet, gehörte aber trotzdem unumstritten zum Stammpersonal der Berner. Auf die kommende Saison wechselt er zurück nach Fribourg.

Wie lange fehlt Henrik Tömmernes den Genfern?

War es eine entscheidende Wende in der Serie zwischen Genf und Bern? Henrik Tömmernes musste während des gestrigen Spiels im Mitteldrittel aufgrund Adduktorenproblemen das Handtuch werfen, trotz dem Versuch weiterzuspielen. Ohne ihren Marathonmann fehlte den Genfern einen möglichen Gamebreaker in der Defensive, der immer einmal für ein Tor zu haben ist. 

Am Samstag spielte Tömmernes für seine Verhältnisse nur zwölf läppische Minuten. Ob er am Dienstag wieder einsatzbereit sein wird, ist offen. Es könnte ein Grund zur Wende der Serie sein.

Bern ohne Mursak, Blum und Kamerzin in Spiel 4

Neben der Overtime-Niederlage in Spiel 3 und der Spielsperre gegen Alain Berger muss sich der SC Bern mit weiteren Problemen herumschlagen. Laut einem Tweet von Reto Kirchhofer fallen mit Jan Mursak, Eric Blum und Jeremie Kamerzin gleich drei Spieler für die Aufgabe am Samstag aus.

Alle drei gingen gestern frühzeitig in die Kabine. Stürmer Mursak soll sich eine Gehirnerschütterung zugezogen haben. Verteidiger Blum ist von einem Puck im Gesicht getroffen worden, während sein Kollege Kamerzin einen Schlag gegen das Knie erhalten hat.

Tristan Vauclair mit Knieverletzung

Tristan Vauclair hat sich am vergangenen Freitag im Spiel gegen Ambri am Knie verletzt und wird für unbestimmte Zeit ausfallen.

In dieser Saison hat der 34-Jährige in 45 Spielen fünf Tore und vier Assists erzielt.

Saisonende für Cody Almond?

Wie in der Tribune de Geneve zu lesen ist, könnte die Saison für Cody Almond aufgrund einer Rückenverletzung vorzeitig zu Ende sein. Der Stürmer hat sich in der letzten Partie gegen Lugano verletzt, blieb aber für weniger als zwei Minuten noch auf dem Feld. Er wird mehrere Wochen ausfallen, weshalb die Saison für ihn wohl schon beendet ist.

Mehrere Rückkehrer für die bevorstehenden Spiele in der National League

Ambri: Isacco Dotti trainiert nach seiner Oberschenkelprellung wieder normal mit dem Team mit. Zudem sind Benjamin Conz und Jiri Novotny, die das letzte Spiel gegen Zug verpasst haben, wieder im Training.

Genf: Überraschung für Genf: Lance Bouma, der nach drei Spielen die Saison wegen einer Knieoperation voraussichtlich beenden musste, kehrt doch noch einmal aufs Eis zurück. Er trainiert noch ohne Körperkontakt.

Daniel Winnik hingegen trainiert wieder voll mit dem Team mit. Er könnte nach seiner Augenoperation schon bald wieder in der Aufstellung stehen.

Fribourg: Verteidiger Philippe Furrer ist nach einer Rippenverletzung wieder aufs Eis zurückgekehrt. Er trägt ebenfalls noch das rote Trikot, weshalb seine Rückkehr nicht sofort sein wird.

Zürich: Roman Wick könnte morgen gegen Lugano seine Rückkehr feiern. Der Stürmer fiel wegen einer Ohrverletzung aus.

Lukas Flüeler, der das letzte Spiel verpasst hat, wird gegen Lugano vermutlich ebenfalls zurück im Lineup sein.

Hingegen verletzt hat sich Dave Sutter. Er wird zumindest für das Wochenende ausfallen.

Fribourg gibt Saisonende von Marc Abplanalp bekannt

Der Verteidiger der Drachen Marc Abplanalp (der sich im letzten Spiel gegen den HC Lausanne eine Verletzung im Bereich des Oberkörpers zugezogen hat) muss sich einer Operation unterziehen und wird in der aktuellen Saison mit großer Wahrscheinlichkeit nicht mehr auflaufen können.

Misha Moor fällt mehrere Wochen aus

Der HC Ambri-Piotta vermeldet, dass sich Misha Moor im Spiel gegen die SCL Tigers eine Verletzung am rechten Knie zugezogen hat. Er wird vermutlich 4-6 Wochen ausfallen.

Saisonende für Marc Abplanalp?

Der HC Fribourg-Gottéron muss womöglich im Hinblick auf das Saisonende auf Marc Abplanalp verzichten. Der Stürmer hat sich am Schlüsselbein verletzt und wird möglicherweise für den Rest der Saison ausfallen. Eine genaue Diagnose wird heute erscheinen.

Saisonende für Mikael Johansson

Wie Der Bund berichtet, ist die Saison für Mikael Johansson beendet. Der schwedische Stürmer im Diensten der SCL Tigers muss sich einer Operation an der Hüfte unterziehen und wird in dieser Saison nicht mehr aufs Eis zurückkehren. 

Mit Stefano Giliati wurde bereits einen Ersatz gefunden. 

Saisonende für Luca Cunti

Luca Cunti wird den HC Lugano im Strichkampf nicht mehr weiter unterstützen können. In den vergangenen Tagen begab sich der 29-Jährige zu einem Spezialisten, der die Situation seiner linken Schulter, welche er sich im Oktober verletzt hatte, einschätzen sollte. 

Die Läsion der Schulter verursacht immer noch starke Schmerzen und es wurde eine starke Entzündung festgestellt. Für Cunti ist die Saison damit zu Ende. Er konnte nur elf Spiele für Lugano bestreiten und dabei ein Tor und drei Assists erzielen.

Tommy Wingels drei Wochen out

Wie der Journalist Grégoire Surdez in einem Tweet bekannt gibt, muss Genf-Servette mindestens drei Wochen auf Stürmer Tommy Wingels verzichten. Der Kanadier hat sich eine Verletzung im Bereich des Unterkörpers zugezogen, stand aber am Dienstag gegen die ZSC Lions trotzdem im Einsatz.

Isacco Dotti fällt eine Woche aus

Isacco Dotti vom HC Ambri-Piotta fällt wegen einer Oberschenkelprellung noch eine weitere Woche aus. Dies teilte der Klub am Donnerstag morgen mit. 

Dotti fiel in dieser Saison bereits wegen einer Oberschenkelverletzung mehrere Wochen aus. 

Roman Wick mit Verletzung am Innenohr

Roman Wick hat sich laut HeShootsHeScoores eine Verletzung am Ohr zugezogen. Dadurch hat er Schwindelanfälle und sein Gehör ist beeinträchtigt. Es gibt keine genaue Ausfallzeit für den Zürcher. Die Situation wird vorerst Tag für Tag beobachtet.

Roman Wick erneut verletzt?

Roman Wick musste das gestrige Spiel gegen Genf-Servette im zweiten Drittel vorzeitig abbrechen und trat den Gang in die Kabine an. Wick wurde von einem Genfer mit dem Knie am Kopf getroffen. 

Wick hatte erst vor kurzem sein Comeback nach einer Oberkörperverletzung gegeben. In dieser Saison bestritt er erst 12 Spiele und sammelte vier Punkte (ein Tor).

Daniel Winnik und Eliot Berthon bereits wieder im Aufgebot

Gute und schlechte Nachrichten für Genf-Servette: Noah Rod fällt mit einer Gehirnerschütterung für unbestimmte Zeit aus und auch Arnaud Jacquemet ist nicht bereit, dafür sind Daniel Winnik und Eliot Berthon nicht weiter verletzt. Beide sind im Spiel gegen Ambri-Piotta ausgefallen, stehen aber heute Abend gegen die ZSC Lions wieder im Aufgebot.

Patrick Incir und Isacco Dotti erneut out?

Die Spieler des HC Ambri-Piotta Patrick Incir und Isacco Dotti mussten das Training am Freitag frühzeitig abbrechen. Beide sind von einem Puck getroffen worden und verpassten das Spiel am Samstag gegen Genf-Servette. Sowohl Incir mit einem Kieferbruch als auch Isacco Dotti mit einer Oberschenkelverletzung fielen diese Saison schon länger aus.

Eliot Berthon mit acht Stichen genäht - Noah Rod und Daniel Winnik ebenfalls out

Die Verletzungssorgen vom HC Genf-Servette haben sich nach der Partie am Samstag gegen den HC Ambri-Piotta wieder vergrössert.

Eliot Berthon verlor nach einem Check an der Bande kurz das Bewusstsein und wurde vom Feld begleitet. Später musste eine Wunde im Gesicht mit acht Stichen genäht werden. Zusätzlich könnte er sich wie sein ebenfalls ausgefallener Teamkollege Noah Rod eine Gehirnerschütterungzugezogen haben. 

Drittes Opfer am Abend war Daniel Winnik. Dieser wurde von einem Puck im Gesicht getroffen und hat sich möglicherweise einen Kieferbruch zugezogen. 

Eric Martinsson und Robbie Earl vor Rückkehr

Eric Martinsson steht laut einem Tweet von Cyrill Pasche dem HC Genf-Servette wieder zur Verfügung. Der schwedische Verteidiger hat sich nach einem Check von Marc Wieser wieder vollstädnig erholt und könnte bereits heute gegen Langnau im Einsatz stehen.

Ebenfalls wieder einsatzbereit ist Robbie Earl vom EHC Biel. Der US-Amerikaner hat seine Gehirnerschütterung auskuriert und kämpft mit dem finnischen Neuzuzug Jarno Kärki um den Platz in der Aufstellung.

Roman Wick und Roman Cervenka in Zürich, Andrei Bykov und Flavio Schmutz in Fribourg vor Rückkehr

Laut einem Tweet von Stephan Roth stehen den ZSC Lions für den Schlussspurt in der Regular Season wieder Roman Wick und Roman Cervenka zur Verfügung. Wick aufgrund einer Oberkörperverletzung und Cervenka aufgrund einer Lungenembolie haben einen Grossteil der bisherigen Saison verpasst.

Fribourg-Gottéron kann laut La Liberté wieder auf die Dienste von Andrei Bykov und Flavio Schmutz zählen. Beide tragen im Training noch das rote Trikot, einen Einsatz am Freitag gegen Bern ist aber nicht ausgeschlossen.

Jiri Novotny 3-4 Wochen out

Der HC Ambri-Piotta muss den Ausfall von Jiri Novotny mitteilen. Der Tscheche hat sich im Spiel gegen den SC Bern eine Bänderverletzung am linken Knie zugezogen und fällt etwa 3-4 Wochen aus.

Miro Zryd fällt für sechs Wochen aus

Der Zuger Verteidiger hat sich am Dienstag, 29. Januar während des Spiels gegen die Rapperswil-Jona Lakers eine Fuss- und Knieverletzung zugezogen.
Miro Zryd fehlt dem Team für rund sechs Wochen.

Severin Blindenbacher fällt mehrere Wochen aus

Severin Blindenbacher hat sich im gestrigen Spiel gegen Lausanne eine Verletzung am Knie und an den Adduktoren zugezogen. Damit wird der 35-Jährige mehrere Wochen pausieren müssen. 

Vorzeitiges Saisonende für Daniel Vukovic

Für Daniel Vukovic ist die laufende Saison aufgrund einer Verletzung am Knie wohl beendet. Der kräfitge Verteidiger muss sich vermutlich einer Operation am Knie unterziehen und ist somit der dritte Spieler der Genfer nach Lance Bouma und Floran Douay, der die Saison vorzeitig beenden muss.

Ob er jemals wieder für die Genfer auflaufen wird, ist fraglich. Sein Vertrag läuft nach dieser Saison aus.

Philippe Furrer fällt für unbestimmte Zeit aus

Nach einem Zusammenstoss während des letzten Heimspiels gegen den SC Bern hat sich Philippe Furrer eine ähnliche Verletzung (Rippen) wie bereits vergangenen Oktober zugezogen. Furrer steht dem Verein für eine unbestimmte Zeit nicht zur Verfügung und wird in der aktuellen Saison mit grosser Wahrscheinlichkeit nicht mehr auflaufen. Dan Weisskopf stösst für die Spiele am kommenden Wochenende zu den Drachen.

Lorenz Kienzle fällt 4-6 Wochen aus

Der HC Ambri-Piotta vermeldet, dass sich Lorenz Kienzle in der vergangenen Woche im Trikot der Ticino Rockets eine Fussverletzung am rechten Fuss zugezogen hat. Er versuchte einen Schuss zu blocken.

In den nächsten Tagen wird geschaut, ob sich Kienzle einer Operation unterziehen muss. Auf jeden Fall wird der 30-Jährige 4-6 Wochen ausfallen. 

Elia Mazzolini fällt vier Wochen aus

Der HC Ambri-Piotta vermeldet, dass Elia Mazzolini eine Verletzung an der linken Hand erlitten hat, als er in der Swiss League bei den Ticino Rockets aushalf. Er wird circa vier Wochen pausieren müssen.

EVZ mit drei weiteren Ausfällen

Nach Carl Klingberg, David McIntyre und Tobias Stephan muss der EV Zug in den nächsten Wochen wohl auf weitere namhafte Spieler verzichten. Dennis Everberg, Dominin Lammer und Dario Simion haben das gestrige Spiel gegen Genf-Servette nicht beendet. Bei allen muss genaueres noch abgeklärt werden.

Stefan Rüegsegger mit Gehirnerschütterung out

Stefan Rüegsegger hat sich laut der Berner Zeitung eine Gehirnerschütterung im Spiel gegen die Rapperswil-Jona Lakers zugezogen, welches er nicht beenden konnte. 

Tobias Stephan fällt mehrere Wochen aus

Der Zuger Keeper hat sich gegen Biel eine Beinverletzung zugezogen.

Der EVZ muss auch in den nächsten Wochen auf mehrere Leistungsträger verzichten. Stammtorhüter Tobias Stephan erlitt am letzten Freitag beim Zusammenprall mit Biel-Stürmer Marco Pedretti eine Beinverletzung und fällt für zwei bis drei Wochen aus.

Das Gleiche gilt für David McIntyre, der sich beim Check von Lausanne-Verteidiger Dario Trutmann im Heimspiel vom 11. Januar eine Nackenverletzung zugezogen hat und erst in ca. einer Woche wieder mit dem Training beginnen kann.

In rund drei Wochen könnte auch Carl Klingberg wieder einsatzbereit sein. Der schwedische Stürmer fehlt dem EVZ seit seiner Wirbelverletzung am 30. November in Langnau.

Robbie Earl mit Gehirnerschütterung out

Der EHC Biel muss für unbestimmte Zeit auf Robbie Earl verzichten. Der US-Amerikaner hat sich laut «Journal du Jura» eine Gehirnerschütterung nach dem Check von Sven Jung zugezogen. Jung wurde nun für zwei Spiele gesperrt.

Sebastien Reuille fällt drei Wochen aus

Sebastien Reuille unterzog sich gestern erfolgreich einer Operation am Zeigefinger, welchen er sich in der Partie gegen die ZSC Lions verletzt hatte. Er wird etwa drei Wochen pausieren müssen.

David McIntyre fällt zwei Wochen aus

David McIntyre fällt für circa zwei Wochen aus. Er hat sich am Freitag nach einem Check von Dario Trutmann am Nacken verletzt. 

Saisonende für Bryan Lerg

Erneut schlechte Nachrichten für den HC Ambri-Piotta. Neben Christian Pinana muss auch Bryan Lerg die Saison beenden. Er hat sich am Samstag gegen Biel eine Verletzung an der Flexorsehne am kleinen Finger zugezogen. Er wird am 17. Januar operiert und wird mindestens drei Monate ausfallen. Für ihn wird die Saison beendet sein. 

Saisonende für Christian Pinana

Der HC Ambri-Piotta vermeldet, dass sich Christian Pinana nach einer wiederholten Schulterluxation einer Operation unterziehen muss. Für ihn ist die Saison somit beendet.

Davos länger ohne Dino Wieser und Lukas Stoop

Der HC Davos musste heute zwei Spieler auf ihre Verletzungsliste setzen. Zum einen fällt Dino Wieser, der laut dem Davoser Medical Center ein Schleudertrauma erlitten hat, circa eine Woche aus. Zum anderen wird Haris Witolinsch etwa zwei Wochen auf Lukas Stoop verzichten müssen, der sich eine Muskelverletzung zugezogen hat.

Thomas Wellinger und Henrik Haapala mehrere Wochen out

Thomas Wellinger hat sich am letzten Freitag im Derby gegen Ambri einen Zehenbruch zugezogen. Er wurde gestern am Fuss operiert und fällt deshalb circa sechs Wochen aus. 

Zudem muss Lugano etwa drei Wochen auf Henrik Haapala verzichten. Er zog sich gegen Genf eine Luxation der rechten Schulter zu. Ist dies die Chance für Linus Klasen?

Eric Martinsson mit Gehirnerschütterung?

Genfs Ausländer weiter im Verletzungspech! Eric Martinsson, eine Neuverpflichung von Ende November, musste im Spiel gegen Davos nach einem Check won Marc Wieser vom Feld geführt und ins Spital eingeliefert werden. Es besteht der Verdacht auf eine Gehirnerschütterung. 

Kevin Romy mehrere Wochen out

Kevin Romy hat sich im Spiel am Samstag gegen Lugano eine Handverletzung zugezogen. Er wird sich operieren lassen müssen und zwischen 4-6 Wochen ausfallen.

Luca Hischier fällt zwei Wochen aus

Luca Hischier fällt aufgrung einer Muskelverletzung, welche er sich am 2. Januar gegen Davos zugezogen hat, cirka zwei Wochen aus. Dafür sind Dario Meyer und Yannick Frehner wieder einsatzbereit. 

Noele Trisconi mit Bänderverletzung wochenlang out

Der HC Ambri-Piotta teilt mit, dass sich Noele Trisconi im Training eine Bänderverletzung am rechten Knöchel zugezogen hat. Er wird circa vier Wochen ausfallen. 

Nygren mit Fussverletzung

Der HC Davos vermeldet, dass Magnus Nygren mit einer Fussverletzung circa vier Wochen ausfallen wird. Diese hat er sich vermutlich am Spengler Cup zugezogen, weshalb der Schwede auch schon im Halbfinal geschont wurde.

Punnenovs länger out

Ivars Punnenovs verletzte sich vor Weihnachten im Spiel gegen den HC Lugano und fällt für rund vier Monate aus.

Torhüter Ivars Punnenovs musste im letzten Heimspiel gegen den HC Lugano in der 48. Spielminute verletzungsbedingt ausgewechselt werden. Nach einem unglücklichen Zusammenprall mit Lugano Captain Alessandro Chiesa zwickte es den Letten mit Schweizer Lizenz an den Adduktoren. Genauere Untersuchungen durch Spezialisten haben nun ergeben, dass er einen Muskelabriss der Adduktoren erlitt. Ivars Punnenovs wurde bereits erfolgreich operiert und fällt für rund vier Monate aus.

Pinana, Punnenovs und Rödin verletzt ausgeschieden

Christian Pinana ist im Spiel gegen den SC Bern verletzt ausgeschieden. Er wurde an der Schulter getroffen, welche er sich vor knapp zwei Monaten verletzt hat.

Ivars Punnenonvs musste nach einem Zusammenstoss mit dem Luganesi Alessandro Chiesa in die Kabine gehen und durch Damiano Ciaccio ersetzt werden.

Anton Rödin vom HC Davos musste das Spiel gegen Fribourg nach einem Kniestich von Sebastien Schilt beenden. Schilt wurde mit einem Spielausschluss bestraft.

Pouliot fehlt bis zum Jahresende - Forster und Lüthi fehlen ebenfalls bis ins 2019

Der EHC Biel teilt mit, dass Marc-Antoine Pouliot mit einer Schulterverletzung für die zwei letzten Spiele in diesem Jahr ausfällt. Im Januar soll er aber wieder einsatzfähig sein.

Zudem sollen Beat Forster und Fabian Lüthi ebenfalls im Januar wieder fit sein. Jason Fuchs fällt allerdings bis auf Weiteres aus.

Jonas Junland mit dreifachem Schlüsselbeinbruch

Der Lausanne HC teilt mit, dass sich Jonas Junland im Training am Mittwoch an drei Orten das Schlüsselbein gebrochen hat. Er wird etwa zwei Monate ausfallen. 

Lausannes Junland mit Schlüsselbeinbruch?

Schock für Lausanne! Laut 24 Heures hat sich Jonas Junland im Training eine Verletzung an der Schulter zugezogen. Der Schwede musste mit dem Krankenwagen ins Spital gebracht werden, nachdem er für mehrere Minuten auf dem Eis liegen geblieben war. 

Während auf eine offizielle Bestätigung gewartet wird, scheinen erste Diagnose eine Verletzung des Schlüsselbeins zu prognostizieren, was eine mehrwöchige Pause nach sich ziehen würde. Junland ist momentan Lausannes Topskorer mit 25 Punkten in 27 Spielen. 

Isacco Dotti fällt 4 Wochen aus

Der Verteidiger des HC Ambri-Piotta, Isacco Dotti, hat sich eine Verletzung am rechten Oberschenkel zugezogen.
Der 25-Jährige hat in dieser Saison alle Spiele mit Ambri bestritten und zwei Assists gesammelt.

Marco Forrer fällt aus

Der Schweizer Verteidiger ist für 4 Wochen abwesend.

Marco Forrer, der sich beim Training im unteren Körperbereich verletzt hat, steht der Mannschaft für eine Dauer von einem Monat nicht zur Verfügung.

Update der Verletzungsliste (17.12)

HC Ambri-Piotta

  • Patrick Incir: Kieferbruch, 6 Wochen (30.11)

EHC Biel

  • Beat Forster: Knieverletzung, 3 Monate (14.9)

  • Kevin Fey: Fussverletzung, unbestimmt (17.11)

  • Fabian Lüthi: Fussverletzung, Rückkehr Mitte Dezember (17.11)

  • Jason Fuchs: Kehlkopfverletzung, 6 Wochen (10.12)

SC Bern

  • Jan Mursak: Muskelverletzung, 3-4 Wochen (29.11)

HC Davos

  • Sami Sandell: Knorpelschaden, Saisonende (5.10)

HC Fribourg Gottéron

  • Philippe Furrer: Bauchverletzung, circa 1 Monat (29.10)

  • Andrew Miller: Schulterverletzung, 2-4 Wochen (6.12)

HC Genf-Servette

  • Lance Bouma: Saisonende (25.9)

  • Henrik Tömmernes: Schulterverletzung, vor Rückkehr (16.11)

  • Johan Fransson: Oberkörperverletzung + Hirnerschütterung, mehrere Wochen (27.11)

  • Tommy Wingels: Unterkörperverletzung, Tag zu Tag (29.11)

  •  Mike Völlmin: angeschlagen, unbestimmt (29.11)

  • Jack Skille: Hirnerschütterung, mindestens eine Woche (29.11)

SCL Tigers

  • Thomas Nüssli: Rückenoperation, unbekannt (4.9)

  • Emanuel Peter: Verletzung unbekannt (13.9)

  • Yannick Blaser: Muskelabriss der Adduktoren + Bauchwandriss, mehrere Monate(17.11)

  • Aaron Gagnon: Kieferbruch, mehrere Wochen (17.11)

Lausanne HC

  • Yannick Herren: Bänderverletzung im Knie, ca. 4 Wochen (15.11)

  • Luca Boltshauser: Knieverletzung, 2-3 Monate (12.4)

  • Axel Simic: Knöchelverletzung, mehrere Wochen (11.12)

HC Lugano

  • Riccardo Sartori: Hüftoperation, unbekannt (17.9)

  • Luca Cunti: Schulterverletzung, 4-5 Wochen (24.10)

SC Rapperswil-Jona Lakers

  • Timo Helbling: Knieverletzung, Februar 2019 (26.10)

  • Kay Schweri: unbekannt, Tag zu Tag (15.11)

ZSC Lions

  • Robert Nilsson: Hirnerschütterung

  • Roman Wick: Oberkörperverletzung, mindestens bis im Januar (25.10)

  • Roman Cervenka: Lungenembolie, unbestimmt (15.11)

  • Dave Sutter: Unterkörper, ? (15.11)

EV Zug

  • Carl Klingberg: Rückenverletzung, 10-12 Wochen (3.12)

  • Garrett Roe: Hirnerschütterung? (10.12)

Axel Simic verpasst U20-WM verletzungsbedingt

Axel Simic, Stürmer des Lausanne HC, hat sich in einem Spiel mit den Elite A Junioren eine Verletzung am Knöchel zugezogen. Er fällt circa einen Monat aus. 

Für den 19-Jährigen ist der Zeitpunkt sehr ungünstig. Er ist ins provisorische Kader der Schweiz für die U20-WM aufgeboten worden. Diese wird er nun verpassen.

Jason Fuchs circa sechs Wochen out

Jason Fuchs hat sich im Spiel gegen Fribourg-Gottéron eine Verletzung am Kehlkopf zugezogen, nachdem er an der betroffenen Stelle von einem Puck getroffen wurde.

Der Stürmer des EHC Biel wurde schon am Sonntag operiert und fällt etwa sechs Wochen aus.

Verdacht auf Gehirnerschütterung bei Garrett Roe

Der Stürmer des EV Zug, Garrett Roe, hatte das Spiel gestern gegen den HC Davos vorzeitig beendet. Er ging im Mittelabschnitt nach einem Check von Sven Jung in die Kabine. 

Es wird vermutet, das sich Roe eine Gehirnerschütterung zugezogen hat. Es wäre ein gewichtiger Ausfall für den Tabellenzweiten, da mit Carl Klingberg ein weiterer Inportspieler länger ausfällt.

Tessiner Derby mit mehreren Rückkehrern?

Im heutigen Tessiner Derby zwischen dem HC Lugano und dem HC Ambri-Piotta könnte es zu einigen Comebacks kommen. Auf Seiten der Luganesi stehen Alessio Bertaggia und Julien Vauclair wieder bereit. 

Bei Ambri trainieren Christian Pinana und Michael Fora wieder normal mit dem Team. Ersterer hat schon einige Einsätze bei den Ticino Rockets bestritten und somit den Rhythmus wieder in den Beinen.
Ob einer der beiden sein Comeback gibt, ist allerdings fraglich. Ambri hat in den letzten drei Spielen gerade einmal vier Tore zugelassen. 

Klingberg mit Bänderverletzung

Carl Klingberg hat sich bei seinem Sturz kopfvoran in die Bande am letzten Freitag in Langnau eine Bänderverletzung im Nackenbereich zugezogen. Nun muss er mit einer langen Pause von 10-12 Wochen rechnen. Sportchef Reto Kläy: „Carl hatte Glück im Unglück. Wir sind froh, dass nicht noch Schlimmeres passiert ist und alles vollständig verheilen wird.“ 

Aufgrund des längerfristigen Ausfalls wird sich Sportchef Reto Kläy auf dem Transfermarkt nach einem zusätzlichen Ausländer umsehen. 

Miller 2-4 Wochen out

Andrew Miller hat nach dem Check von Tim Ulmann nicht wie befürchtet eine Gehirnerschütterung erlitten, er fällt aber aufgrund einer Schulterverletzung trotzdem zwei bis vier Wochen aus.

Für Miller könnte der in der vergangenen Woche verpflichtete Charles Bertrand zu seinem Debüt in der National League kommen.

Andrew Miller verletzt ausgeschieden

Bei der gestrigen Partie zwischen den ZSC Lions und Fribourg-Gottéron hat sich Andrew Miller nach einem Check von Tim Ulmann verletzt. Nicht nur Ulmann musste den Gang in die Kabine antreten (Spieldauerdisziplinarstrafe), sondern auch Miller konnte aufgrund einer noch unbekannten Verletzung nicht mehr weiterspielen. 

Miller fiel in dieser Saison bereits einmal kurze Zeit aus. In 22 Spielen für Fribourg hat er sieben Tore und acht Assists erzielt.

Klingberg wird 6-8 Wochen fehlen

Carl Klingberg erlitt im Spiel gegen die SCL Tigers eine ernsthafte Halswirbelverletzung. Wie nun in einem Interview mit Blick bekannt wurde, wird der Schwede wohl 6-8 Wochen ausfallen. 

Carl Klingberg fällt länger aus

Der schwedische Stürmer fällt mit einer Halswirbelverletzung auf unbestimmte Zeit aus.

Die Verletzung hat sich Carl Klingberg beim 2:1-Sieg der Zuger gestern Freitag in Langnau zugezogen. Nach einem Zweikampf stürzte er unglücklich kopfvoran in die Bande und musste ins Spital Langnau überführt werden. Inzwischen ist er in ärztlicher Behandlung im Zuger Kantonsspital. Wann er das Spital verlassen kann und wie lange er ausfällt, ist im Moment schwierig abzuschätzen. Sportchef Reto Kläy: „Das wird sich erst im Verlauf der kommenden Woche zeigen. Wir sind aber froh, dass er keine Lähmungserscheinungen hat.“

Incir mit Unterkieferbruch

Patrick Incir hat sich im Spiel zwischen den Rapperswil-Jona Lakers und Ambri-Piotta nach einem Check von Jordan Gähler einen Unterkieferbruch zugezogen. Er wurde bereits erfolgreich operiert und wird voraussichtlich sechs Wochen ausfallen.

Jan Mursak fällt länger aus

SCB-Stürmer Jan Mursak, der am Dienstag im Cup-Viertefinal gegen den HC Ambrì-Piotta nicht zu Ende spielen konnte, muss wegen einer Muskelverletzung drei bis vier Wochen pausieren.

Anton Gustafsson fällt aus

Bei Stürmer Anton Gustafsson besteht nach dem Check im National League Spiel gegen den SC Bern vom vergangenen Samstag Verdacht auf eine leichte Gehirnerschütterung. Er fällt für unbestimmte Zeit aus.

Anton Gustafsson erhielt letzten Samstag im Berner Derby gegen den SC Bern in der 34. Spielminute einen Check gegen den Kopf. Der Stürmer verliess benommen das Spielfeld und konnte nicht mehr weiterspielen. Ärztliche Untersuchungen diagnostizieren eine leichte Hirnerschütterung. Der Schwede mit Schweizer Lizenz wird für unbestimmte Zeit ausfallen und sein Gesundheitszustand von Tag zu Tag geprüft.

Yannick Blaser und Aaron Gagnon fallen aufgrund am vergangenen Wochenende zugezogenen Verletzungen aus. Yannick Blaser wird länger und Aaron Gagnon bis auf Weiteres ausfallen.

Im Auswärtsspiel gegen den HC Fribourg-Gottéron am Samstag, 17. November zog sich Aaron Gagnon nach einem Zusammenprall mit einem Gegenspieler eine Gesichtsverletzung zu. Der kanadische Center erlitt einen Kieferbruch und wurde bereits erfolgreich operiert. Er fällt bis auf Weiteres aus.

Erneute Adduktorenverletzung bei Blaser

Länger ausfallen wird Verteidiger Yannick Blaser. Im Spiel gegen Fribourg-Gottéron verletzte er sich kurz vor Schluss ohne Fremdeinwirkung. Untersuchungen haben nun ergeben, dass er einen Muskelabriss der Adduktoren sowie einen Bauchwandriss erlitt. Der assistierende Captain wurde bereits erfolgreich operiert, fällt aber für mehrere Monate aus. Für Yannick Blaser beginnt nun eine längere Reha-Phase, die er leider nicht zum ersten Mal durchlaufen muss. Dieselbe Verletzung hat sich Blaser bereits während der Saisonvorbereitung 2016/17 am anderen Bein zugezogen.

Mehrere Rückkehrer nach der Nationalmannschaftspause

Folgende Spieler haben nach der Nati-Pause ihr Comeback gegeben: 

Tommaso Goi, Elias Bianchi (beide Ambri), Patrick Geering, Pius Suter, Mattia Hinterkircher (alle Zürich), Dominik Diem (Biel), Lukas Stoop (Davos), Sandro Zangger (Lausanne), Miro Zryd, Garrett Roe (beide Zug), Andri Spiller, Corsin Casutt, Casey Wellman, Matthew Gilroy (alle Rapperswil)

Update der Verletzungsliste (19.11)

HC Ambri-Piotta

  • Christian Pinana: Schulterverletzung, 6 Wochen (25.10)

  • Matt D'Agostini: Lendenwirbelverletzung, 6 Wochen (9.11)

  • Michael Fora: Adduktorenverletzung, 3 Wochen (12.11)

  • Daniel Manzato: Ellbogenverletzung, Tag für Tag (15.11)

EHC Biel

  • Beat Forster: Knieverletzung, 3 Monate (14.9)

  • Dominik Egli: ?

SC Bern

  • Ramon Untersander: Einsatz abgebrochen (13.11)

HC Davos

  • Sami Sandell: Knorpelschaden, Saisonende (5.10)

  • Anton Rödin: Hirnerschütterung, unbestimmt (7.11)

  • Enzo Corvi: unbestimmt, (13.11)

HC Fribourg Gottéron

  • Michal Birner: Knieverletzung, 2-3 Wochen (13.10)

  • Philippe Furrer: Bauchverletzung, circa 1 Monat (29.10)

HC Genf-Servette

  • Lance Bouma: Saisonende (25.9)

  • Juraj Simek: Schulterverletzung? (30.10)

  • Timothy Kast:

  • Tömmernes: Schulterverletzung? (16.11)

  • Rod: Unterkörperverletzung, (16.11)

SCL Tigers

  • Thomas Nüssli: Rückenoperation, unbekannt (4.9)

  • Emanuel Peter: Verletzung unbekannt (13.9)

  • Nils Berger: Handverletzung, 4-6 Wochen (2.10)

  • Alexei Dostoinov: Hirnerschütterung, unbestimmt (13.10)

  • Samuel Erni: unbekannt (16.11)

  • Yannick Blaser: Beinverletzung (17.11)

  • Aaron Gagnon: Gesichtsverletzung (17.11)

Lausanne HC

  • Yannick Herren: Bänderverletzung im Knie, ca. 4 Wochen (15.11)

HC Lugano

  • Riccardo Sartori: Hüftoperation, unbekannt (17.9)

  • Jani Lajunen: Blinddarmentzündung, 1 Monat (20.10)

  • Luca Cunti: Schulterverletzung, 4-5 Wochen (24.10)

  • Maxim Lapierre: ?

SC Rapperswil-Jona Lakers

  • Timo Helbling: Knieverletzung, Februar 2019 (26.10)

ZSC Lions

  • Robert Nilsson: Hirnerschütterung

  • Roman Wick: Oberkörperverletzung, mehrere Spiele (25.10)

  • Roman Cervenka: Unterkörper, längere Zeit (15.11)

  • Dave Sutter: Unterkörper, ? (15.11)

EV Zug

  • Johan Morant: Fussverletzung, sechs Wochen (25.10)

  • Raphael Diaz: ? (16.11)

Gagnon und Blaser verletzt ausgeschieden

Laut einem Tweet von Christoph Schär haben die SCL Tigers nach dem Spiel gegen Fribourg über zwei Ausfälle zu klagen. Aaron Gagnon fiel mit einer Gesichtverletzung nach nur sechs Minuten Eiszeit aus. Yannick Blaser erlitt kurz vor Schluss eine Beinverletzung. Beide sollen länger pausieren müssen.

Rapperswiler Eismaschine mit unbekannter Verletzung

Die Eismaschine in Rapperswil-Jona zog sich am heutigen Spiel gegen den EHC Biel eine nicht genauer bekannte Verletzung aufgrund eines Pucks zu. Gemäss Informationen des Eismeisters sollte das betroffene Fahrzeug jedoch morgen wieder fit sein.

Tömmernes und Rod fallen mindestens fürs Wochenende aus

Henrik Tömmernes musste während des Spiels gegen den HC Lugano den Gang in die Kabine antreten. Nach einem harten Check von Sebastien Reuille und nur knapp acht Minuten Eiszeit war für ihn das Spiel beendet.

Noah Rod hat sich im selben Spiel ebenfalls verletzt. Ein Problem im Bereich des Unterkörpers wurde bestätigt. Beide werden heute Abend nicht spielen können.

Manzato nicht verfügbar fürs Wochenende

Der HC Ambri-Piotta vermeldet, dass ihr Torhüter Daniel Manzato dieses Wochenende nicht zur Verfügung steht. Damit wird er sowohl gegen Bern als auch gegen Zürich ausfallen. 

Manzato hat in dieser Saison sieben Einsätze hinter sich und eine Fangquote von 87.40 %.

Herren fällt mehrere Wochen aus

Der Lausanne HC hat bestätigt, dass Stürmer Yannick Herren mit einer Bänderverletzung im Knie circa vier Wochen ausfallen wird. Der 27-Jährige zählt mit 13 Punkten aus 19 Spielen zu den besten Punktesammlern Lausannes.

Herren und Manzato out

Yannick Herren, Stürmer des Lausanne HC, fiel im gestrigen Spiel gegen die Rapperswil-Jona Lakers bereits im Startdrittel aus. Er war nur gerade zweieinhalb Minuten im Einsatz. Laut dem Tweeter Jerome Reynard handelt es sich um eine Verletzung am Unterkörper.

Der Torhüter von Ambri-Piotta Daniel Manazto wurde nach dem ersten Drittel durch Benjamin Conz ersetzt. Er könnte sich eine Ellbogenverletzung zugezogen haben, sass aber während des Spiels noch auf der Spielerbank.

Fora mehrere Wochen out

Michael Fora hat sich am Deutschland-Cup wie befürchtet eine Muskelverletzung an den Adduktoren zugezogen. Der Verteidiger, der in dieser Saison erst fünf Partien mit Ambri bestritten hat, fällt voraussichtlich drei Wochen aus.

D'Agostini fällt wochenlang aus

Matt D'Agostini hat sich im letzten Spiel vor der Nationalmannschaftspause gegen Genf-Servette eine Verletzung der Lendenwirbel zugezogen. Der 32-Jährige wird Ambri-Piotta circa sechs Wochen fehlen. In dieser Saison hat er in 16 Spielen sechs Tore und sieben Assists erzielt.

Ronchetti mit Operation an der Hand

Massimo Ronchetti musste sich einer kleinen Operation an der linken Hand unterziehen. Die Verletzung hatte sich der Verteidiger des HC Lugano im Spiel gegen die Frölunda Indians in der CHL am vergangenen Dienstag zugezogen. Die Operation ist ohne weiteren Komplikationen verlaufen. Er wird vorausssichtlich in zehn Tagen aufs Eis zurückkehren können.

Rödin mit Hirnerschütterung

Anton Rödin hat sich im Training mit der schwedischen Nationalmannschaft eine Hirnerschütterung zugezogen. Er kehrt per sofort zurück nach Davos. 

Update der Verletzungsliste (5.10)

HC Ambri-Piotta

  • Elias Bianchi: Knöchelfraktur, cirka 4 Wochen (16.10)

  • Christian Pinana: Schulterverletzung, 6 Wochen (25.10)

  • Tommaso Goi: Schulterverletzung, 3 Wochen (25.10)

EHC Biel

  • Beat Forster: Knieverletzung, 3 Monate (14.9)

  • Domink Diem: Oberschenkelverletzung, mind. 6 Wochen (9.10)

SC Bern

  • Ramon Untersander?

HC Davos

  • Sami Sandell: Knorpelschaden, Saisonende (5.10)

  • Lukas Stoop: Hirnerschütterung, unbestimmt (2.10)

  • Magnus Nygren: Rippenquetschung, Rückkehr nach Natipause (2.10)

  • Shane Prince: Handverletzung, Rückkehr nach Natipause (2.10)

HC Fribourg Gottéron

  • Michal Birner: Knieverletzung, 2-3 Wochen (13.10)

  • Philippe Furrer: Bauchverletzung, circa 1 Monat (29.10)

HC Genf-Servette

  • Lance Bouma: Saisonende (25.9)

SCL Tigers

  • Thomas Nüssli: Rückenoperation, unbekannt (4.9)

  • Emanuel Peter: Verletzung unbekannt (13.9)

  • Nils Berger: Handverletzung, 4-6 Wochen (2.10)

Lausanne HC

  • Sandro Zangger: Unterkörperverletzung, ca. 2 Wochen (21.10)

  • Etienne Froidevaux: ?, Rückkehr nach Natipause (30.10)

HC Lugano

  • Riccardo Sartori: Hüftoperation, unbekannt (17.9)

  • Jani Lajunen: Blinddarmentzündung, 1 Monat (20.10)

  • Luca Cunti: Schulterverletzung, 4-5 Wochen (24.10)

SC Rapperswil-Jona Lakers

  • Andri Spiller: Handverletzung, Rückkehr Mitte bis Ende November (21.9)

  • Matt Gilroy: unbekannt, Rückkehr Mitte bis Ende Oktober (28.9)

  • Casey Wellman: unbekannt, Rückkehr Mitt bis Ende Oktober (28.9)

  • Corsin Casutt: Hirnerschütterung, (24.10)

  • Timo Helbling: Knieverletzung, Februar 2019 (26.10)

ZSC Lions

  • Robert Nilsson: Hirnerschütterung

  • Patrick Geering: Hirnerschütterung, baldige Rückkehr (22.9)

  • Pius Suter: Oberkörperverletzung, mehrere Spiele (25.10)

  • Roman Wick: Oberkörperverletzung, mehrere Spiele (25.10)

  • Mattia Hinterkirchen: Hirnerschütterung, (25.10)

  • Lukas Flüeler: Hirnerschütterung (19.10)

EV Zug

  • Tobias Fohrler: Hüftprobleme, 2-3 Wochen (29.8)

  • Garrett Roe: Rückenverletzung, mindestens 6 Wochen (2.10)

  • Miro Zryd: ca. zwei Wochen (20.10)

  • Johan Morant: Fussverletzung, sechs Wochen (25.10)

Furrer circa einen Monat out

Philippe Furrer wird circa einen Monat pausieren müssen. Der Verteidiger von Fribourg-Gottéron hat sich im Spiel gegen seinen Jugendklub Bern bei einem Schussversuch eine Bauchverletzung zugezogen. 

Dem 33-Jährigen gelangen in 14 Spielen mit den Drachen fünf Assists. 

Helbling fällt bis im Februar aus

Die Rapperswil-Jona Lakers müssen lange auf Timo Helbling verzichten. Der Verteidiger zog sich im Spiel gegen die ZSC Lions eine Knieverletzung zu und muss voraussichtliche bis Februar 2019 pausieren.

Der 37-Jähirge kehrte kürzlich von einer Hinrerschütterung zurück und konnte erst fünf Spiele bestreiten, in denen er keine Punkte sammeln konnte.

Ab sofort aktualisieren wir jede Woche unsere Verletzungsliste, die eine Übersicht über alle Ausfälle der National League geben soll:

Die Verletzungsliste (29.10)

HC Ambri-Piotta

  • Bryan Lerg: Knöchelverletzung, 3-4 Wochen (20.9)

  • Elias Bianchi: Knöchelfraktur, cirka 4 Wochen (16.10)

  • Christian Pinana: Schulterverletzung, 6 Wochen (25.10)

  • Tommaso Goi: Schulterverletzung, 3 Wochen (25.10)

EHC Biel

  • Beat Forster: Knieverletzung, 3 Monate (14.9)

  • Domink Diem: Oberschenkelverletzung, mind. 6 Wochen (9.10)

SC Bern

  • Ramon Untersander?

HC Davos

  • Sami Sandell: Knorpelschaden, Saisonende (5.10)

  • Davyd Barandun: Knieverletzung, zurzeit in bei Biasca (21.9)

HC Fribourg Gottéron

  • Michal Birner: Knieverletzung, 2-3 Wochen (13.10)

  • Philippe Furrer: Bauchverletzung, mind. eine Woche (28.10)

HC Genf-Servette

  • Lance Bouma: Saisonende (25.9)

  • Daniel Rubin: Nasenbeinbruch? (10.10)

SCL Tigers

  • Thomas Nüssli: Rückenoperation, unbekannt (4.9)

  • Emanuel Peter: Verletzung unbekannt (13.9)

  • Nils Berger: Handverletzung, 4-6 Wochen (2.10)

  • Ivars Punnenonvs?

Lausanne HC

  • Sandro Zangger: Unterkörperverletzung, ca. 2 Wochen (21.10)

  • Etienne Froidevaux: ?

  • Valentin Borlat: Oberkörperverletzung, (27.10)

HC Lugano

  • Riccardo Sartori: Hüftoperation, unbekannt (17.9)

  • Alessio Bertaggia: Zerrung des Seitenbandes, 3-4 Wochen (6.10)

  • Jani Lajunen: Blinddarmentzündung, 1 Monat (20.10)

  • Luca Cunti: Schulterverletzung, 4-5 Wochen (24.10)

SC Rapperswil-Jona Lakers

  • Andri Spiller: Handverletzung, Rückkehr Mitte bis Ende November (21.9)

  • Matt Gilroy: unbekannt, Rückkehr Mitte bis Ende Oktober (28.9)

  • Casey Wellman: unbekannt, Rückkehr Mitt bis Ende Oktober (28.9)

  • Corsin Casutt: Hirnerschütterung, (24.10)

  • Timo Helbling: Knieverletzung, Februar 2019 (26.10)

ZSC Lions

  • Robert Nilsson: Hirnerschütterung

  • Patrick Geering: Oberkörper, wenige Tage (22.9)

  • Pius Suter: Oberkörperverletzung, mehrere Spiele (25.10)

  • Roman Wick: Oberkörperverletzung, mehrere Spiele (25.10)

  • Mattia Hinterkirchen: Hirnerschütterung, (25.10)

  • Lukas Flüeler: Hirnerschütterung (19.10)

EV Zug

  • Tobias Fohrler: Hüftprobleme, 2-3 Wochen (29.8)

  • Garrett Roe: Rückenverletzung, mindestens 6 Wochen (2.10)

  • Miro Zryd: ca. zwei Wochen (20.10)

  • Johan Morant: Fussverletzung, sechs Wochen (25.10)

  • Dominic Lammer: Hirnerschütterung, ca. eine Woche (26.10)

Helbling mit Knieverletzung out

Timo Helbling musste gegen die ZSC Lions im ersten Drittel mit schmerzverzerrtem Gesicht in die Kabine gehen. Er hat sich bei einem Check vermutlich eine Knieverletzung zugezogen. Laut Claudio Bayer, Verwaltungsratmitglied bei den Lakers, ist erneut ein längerer Ausfall von Helbling zu befürchten, nachdem er erst kürzlich sein Comeback nach einer Hirnerschütterung gegeben hatte.

Lammer mit Hirnerschütterung

Der EV Zug muss mindestens eine Woche auf Dominic Lammer verzichten. Der Stürmer fällt mit einer Hirnerschütterung aus.

Lammer hat bisher in 12 Spielen ein Tor und vier Assists erzielt.

Froidevaux und Traber fraglich fürs Wochenende

Etienne Froidevaux hat sich am Dienstag im Spiel gegen die SCL Tigers verletzt und muss wohl auf die Partien am Wochenende verzichten. Der Grund für seinen Ausfall ist unklar.

Ebenfalls fraglich ist Tim Traber. Er hat sich eine Fraktur an der Nase zugezogen. 

Sandro Zangger wird nach seiner Verletzung erst nächste Woche aufs Eis zurückkehren.

Pinana und Goi fallen wochenlang aus

Der HC Ambri-Piotta muss mehrere Wochen auf Christian Pinana und Tommaso Goi verzichten. Pinana zog sich im Spiel am vergangenen Dienstag eine Schulterluxation (Ausrenkung des Schultergelenks) zu. Er muss wohl die nächsten sechs Wochen pausieren. 

Goi fällt voraussichtlich drei Wochen aus. Der Stürmer zog sich während des Trainings am Mittwoch eine Schultersubluxation (Teilausrenkung des Schultergelenks) zu.

Wick und Suter mehrere Partien out

Die ZSC Lions müssen mindestens die nächsten 2-3 Partien ohne die beiden Stürmer Roman Wick und Pius Suter auskommen. Beide haben sich eine kleine Verletzung am Oberkörper zugezogen, Wick während des Trainings am Montag und Suter in der Partie gegen Langnau. 

Morant sechs Wochen out - Stalberg und McIntyre vor Comeback

Der EVZ muss in den nächsten Wochen auf Verteidiger Johann Morant verzichten. Morant zog sich im Training eine Fussverletzung zu und muss ca. 6 Wochen pausieren.

Miro Zryd fällt weiterhin aus, könnte aber bereits nächste Woche wieder zum Einsatz kommen. Viktor Stalberg und David McIntyre sollten diesen Samstag wieder mit von der Partie sein.

Jeffrey bereits wieder im Einsatz

Das Spiel gegen Ambri haben die Lausaner zwar verloren, sie konnten sich aber über die verfrühte Rückkehr des letztjährigen Topskorers der Regular Season Dustin Jeffrey freuen. Bei Jeffrey wurde vor nicht einmal zwei Wochen eine Pause von 3-4 Monaten aufgrund Handgelenkverletzung vorhergesagt. Gegen Ambri stand Jeffrey schon wieder im Einsatz, konnte sich aber keine Skorerpunkte gutschreiben lassen.

Um das Geschehen nicht komplett aus den Augen zu verlieren, haben wir eine Übersicht zu den Ausfällen erstellt. Diese wird ständig aktualisiert. (Stand 25.10.18)

Die Übersicht

HC Ambri-Piotta

  • Bryan Lerg: Knöchelverletzung, 3-4 Wochen (20.9)

  • Elias Bianchi: Knöchelfraktur, cirka 4 Wochen (16.10)

EHC Biel

  • Beat Forster: Knieverletzung, 3 Monate (14.9)

  • Domink Diem: Oberschenkelverletzung, mind. 6 Wochen (9.10)

SC Bern

  • Ramon Untersander

  • Jérémie Kamerzin

  • Matthias Bieber

HC Davos

  • Sami Sandell: Knorpelschaden, Saisonende (5.10)

  • Davyd Barandun: Knieverletzung, zurzeit in bei Biasca (21.9)

HC Fribourg Gottéron

  • Michal Birner: Knieverletzung, 2-3 Wochen (13.10)

HC Genf-Servette

  • Lance Bouma: Saisonende (25.9)

  • Daniel Rubin: Nasenbeinbruch? (10.10)

SCL Tigers

  • Thomas Nüssli: Rückenoperation, unbekannt (4.9)

  • Emanuel Peter: Verletzung unbekannt (13.9)

  • Nils Berger: Handverletzung, 4-6 Wochen (2.10)

  • Ivars Punnenonvs?

Lausanne HC

  • Sandro Zangger: Unterkörperverletzung, ca. 2 Wochen (21.10)

HC Lugano

  • Riccardo Sartori: Hüftoperation, unbekannt (17.9)

  • Linus Klasen: Muskelprobleme, baldige Rückkehr (24.9)

  • Alessio Bertaggia: Zerrung des Seitenbandes, 3-4 Wochen (6.10)

  • Jani Lajunen: Blinddarmentzündung, 1 Monat (20.10)

  • Elia Riva: Ellbogenverletzung, unbekannt (20.10)

  • Luca Cunti: Schulterverletzung, 4-5 Wochen (24.10)

SC Rapperswil-Jona Lakers

  • Andri Spiller: Handverletzung, Rückkehr Mitte bis Ende November (21.9)

  • Matt Gilroy: unbekannt, Rückkehr Mitte bis Ende Oktober (28.9)

  • Casey Wellman: unbekannt, Rückkehr Mitt bis Ende Oktober (28.9)

  • Corsin Casutt: Hirnerschütterung, (24.10)

  • Timo Helbling: Knieverletzung, (26.10)

ZSC Lions

  • Robert Nilsson: Gehirnerschütterung

  • Patrick Geering: Oberkörper, wenige Tage (22.9)

  • Pius Suter?

  • Roman Wick: 

EV Zug

  • Tobias Fohrler: Hüftprobleme, 2-3 Wochen (29.8)

  • Garrett Roe: Rückenverletzung, mindestens 6 Wochen (2.10)

  • David McIntyre: vor Comeback (25.10)

  • Viktor Stalberg: vor Comeback (25.10)

  • Miro Zryd: ca. zwei Wochen (20.10)

  • Johan Morant: Fussverletzung, sechs Wochen (25.10)


Leser-Kommentare