Verletzungsticker - Lausanne: Zangger fraglich

Lausanne: Zangger fraglich

Der Lausanne HC muss heute im enorm wichtigen Spiel gegen Fribourg-Gottéron möglicherweise auf Sandro Zangger verzichten. Der 24-Jährige hat sich am Dienstag gegen Ambri leicht angeschlagen und konnte deshalb auch nur knapp fünf Minuten auf dem Eis stehen. Ob er heute spielen kann, wird sich vor dem Match entscheiden.

ZSC Lions: Ein Rückkehrer und ein Ausfall

Fabrice Herzog feierte gestern beim 2:6 Sieg in der Champions Hockey League sein Comeback. Reto Schäppi musste  hingegen verletzungsbedingt ausetzen. Der Stürmer hat derzeit Oberkörperprobleme. Seine Situation wird von Tag zu Tag neu beurteilt.

Jeffrey bereits wieder im Einsatz

Das Spiel gegen Ambri haben die Lausaner zwar verloren, sie konnten sich aber über die verfrühte Rückkehr des letztjährigen Topskorers der Regular Season Dustin Jeffrey freuen. Bei Jeffrey wurde vor nicht einmal zwei Wochen eine Pause von 3-4 Monaten aufgrund Handgelenkverletzung vorhergesagt. Gegen Ambri stand Jeffrey schon wieder im Einsatz, konnte sich aber keine Skorerpunkte gutschreiben lassen.

Bianchi erneut out

Ambri-Piotta vermeldet, dass sich Elias Bianchi beim 5:0 Sieg gegen Davos eine Fraktur am rechten Knöchel zugezogen hat. Der Captain der Tessiner wird circa vier Wochen ausfallen. In den bisherigen sieben Einsätzen konnte Bianchi drei Assists sammeln. 

Miller vor Comeback

Laut La Liberté könnte Andrew Miller bereits heute Abend gegen Leader Biel seine Rückkehr feiern. Der Amerikaner zog sich vor zehn Tagen eine Unterkörperverletzung zu. Nun könnte er aber früher als erwartet wieder für die Fribourger verfügbar sein. 

Morini fehlt ca. zwei Wochen

Der HC Lugano vermeldet vor dem Spiel in der Champions Hockey League den Ausfall von Giovanni Morini. Der 23-Jährige Italiener hat sich im Spiel gegen Rapperswil kurz vor Ende eine leichte Muskelverletzung am Knöchel zugezogen. Diese zwingt ihn zu einem Stopp von zirka 15 Tagen.

Das Spiel gegen JYP Jyväskylä ebenfalls verpassen wird Dario Bürgler. Seine Frau erwartet in den kommenden Tagen das erste Baby.

Wingels wieder auf dem Eis

Tommy Wingels zog sich bakanntlich bereits im ersten Spiel der Saison durch einen abgefälschten Schuss einen Kieferbruch zu und musste sich einer Operation unterziehen. Mittlerweile hat der Kanadier von Genf-Servette das individuelle Training auf dem Eis wieder aufgenommen. Er wird Chris McSorley voraussichtlich Mitte November wieder zur Verfügung stehen.

Birner fällt mehrere Wochen aus

Michael Birner wird Fribourg Gottéron voraussichtlich 2-3 Wochen aufgrund einer Knieverletzung fehlen. Der tschechische Internationale bestritt in dieser Saison neun Partien, in denen er drei Tore vorbereiten konnte. Birner ist nach Andrew Miller bereits der zweite Ausländer, der in den kommenden Spielen nicht einsatzfähig sein wird. Es ist nicht auszuschliessen, dass Fribourg in den kommenden Tagen auf dem Markt aktiv wird und einen Ersatz verpflichtet.

Punnonovs verletzt

Der Torhüter der SCL Tigers Ivars Punnenovs ist, wie Jörg Reber im MySports Studio bestätigte, derzeit verletzt und verpasste deshalb gestern das Derby gegen den SC Bern. Weshalb der 24-Jährige ausfällt, ist nicht bekannt. Punnennovs zählt mit einer Fangquote von 93.02 zur Ligaspitze.

Zug ohne McIntyre und Diaz

Der EV Zug musste wie befürchtet gegen Bern ohne die angeschlagenen Raphael Diaz und David McIntyre auskommen. Damit wird die Verletzungsliste (Fohrler, Roe, Simion) noch länger, auch wenn Diaz und McIntyre in den nächsten Tagen wieder fit sein sollen.

Bern fehlen drei Nationalspieler

Der SC Bern muss im Spiel gegen den EV Zug ohne die verletzten Ramon Untersander, Jérémie Kamerzin und neuerdings auch Matthias Bieber auskommen. Untersander fehlte bereits seit dem Gobal Series Spiel gegen die New Jersey Devils, während Kamerzin schon gegen Lausanne aussetzen musste. 

Hat sich David McIntyre erneut verletzt?

Im gestrigen Spiel kam der Kanadier vom EV Zug nach der ersten Drittelspause nicht mehr aufs Eis zurück. Der 31-Jährige hat sich bereits zu Beginn der Saison eine leichte Verletzung zugezogen. In den bisherigen fünf Spielen hat McIntyre starke neun Punkte (drei Tore) registriert. 

Rubin mit Nasenbeinbruch?

Daniel Rubin fiel gestern nach einem Crosscheck von Petteri Lindbohm ins Gesicht von Rubin verletzt aus. Der Genfer musste das Eis blutüberströmt verlassen und kehrte nicht mehr zurück. Es wird ein Nasenbeinbruch vermutet. Gegen Lindbohm wird ein Verfahren eröffnet.

Dominik Diem fällt länger aus

Laut heshootshescoores muss der EHC Biel mehrere Wochen auf Dominik Diem verzichten. Der Center wird aufgrund einer Muskelverletzung am Oberschenkel mindestens sechs Wochen bis Mitte November ausfallen. Der 21-Jährige hat diese Saison bisher 7 Assists verzeichnen können und war damit bester Schweizer Skorer der Bieler.

Des Weiteren wird Beat Forster nicht vor Mitte Dezember zurückkehren können. Die Rückkehr von Mathieu Tschantré und Marco Maurer wird von Tag zu Tag beurteilt.

Miller und Bertaggia mehrere Wochen out

Am vergangenen Wochenende hat sich mit Andrew Miller ein weiterer Ausländer der National League in die Verletzungsliste eintragen müssen. Der Amerikaner hat sich am Freitag beim Heimspiel gegen die ZSC Lions eine Unterkörperverletzung zugezogen und wird voraussichtlich 2-3 Wochen ausfallen. Fribourg wird sich vermutlich keinen Ersatz suchen.

Alessio Bertaggia wird 3-4 Wochen pausieren müssen. Der Tessiner ist im Spiel gegen Langnau nach dem Versuch eines Checks in die Bande gekracht und hat sich dabei eine Zerrung des Seitenbandes im linken Knie zugezogen.

Schock für Lausanne: Jeffrey fällt mindestens drei Monate aus

Der letztjährige Topskorer der Regular Season Dustin Jeffrey fällt 3 bis 4 Monate aus. Der Kanadier muss sich am rechten Handgelenk operieren lassen, nachdem er sich am Dienstag im Spiel gegen die Rapperswil-Jona Lakers die Sehne angerissen hat. Lausanne ist auf der Suche nach einem Ersatz. 

Sandell vor Saisonende

Sami Sandell, im vergangenen Sommer nach einem Tryout vom HC Davos definitiv für eine Saison unter Vertrag genommen, wird in dieser Saison vermutlich keine Spiele mehr bestreiten können. Wie Präsident Gaudenz Domenig im Interview mit Watson bestätigt hat, fällt der Finne mit einem Knorpelschaden im Knie höchstwahrscheinlich für den Rest der Saison aus. Somit wird immer wahrscheinlicher, dass die Davoser in den nächsten Tagen einen weiteren Ausländer vorstellen werden (siehe Davos auf der Suche nach dem sechsten Ausländer).

Reuille muss pausieren, Wellinger zurück im Training

Sebastien Reuille hat sich in seinem 1000. Spiel in der National League eine kleine Adduktorenverletzung zugezogen. Er wird etwa zehn Tage pausieren müssen. Thomas Wellinger kehrte nach seiner Wirbelsäulenprellung im Training aufs Eis zurück.

Roe und Simion mehrere Wochen out

Verletzungspech beim EVZ: Der aktuelle Topscorer Garrett Roe (1 Tor/5 Assists) fällt nach einem unglücklichen Check im zweiten Drittel des Heimspiels vom Dienstag gegen die ZSC Lions mit einer Rückenverletzung für mindestens sechs Wochen aus. Auch der 24-jährige Stürmer Dario Simion muss nach dem gestrigen Spiel mit einer Oberkörperverletzung drei bis vier Wochen pausieren.

Roe und Simion verletzt

Garrett Roe und Dario Simiom EV Zug fielen im Match gegen die ZSC Lions, welcher mit 0:3 verloren ging, verletzt aus. Roe musste nach einem Check von Simon Bodenmann ins Spital gebracht werden. Simion konnte nach einem Schlag gegen die Schulter nicht mehr weiterspielen.

Schlumpf und Bianchi wieder im Lineup

Dominik Schlumpf fehlte dem EVZ mehrere Wochen wegen einer Knieverletzung. Im Spiel gegen die ZSC Lions steht der Nationalverteidiger wieder im Lineup und gibt sein Comeback.

Elias Bianchi musste die letzten zwei Spiele des HCAP verletzungsbedingt pausieren. Im Derby gegen Lugano steht er wieder in der Startaufstellung.

Nils Berger fällt aus - Roland Gerber zurück

Nils Berger fällt aufgrund einer Handverletzung für rund vier bis sechs Wochen aus. Deshalb kehrt Roland Gerber, derzeit an den EHC Olten ausgeliehen, vorübergehend zu den SCL Tigers zurück.

Stürmer Nils Berger hat sich am vergangenen Sonntag im Auswärtsspiel gegen den HC Davos an der Hand verletzt. Der 27-Jährige muss gemäss ärztlichen Untersuchungen zirka vier bis sechs Wochen pausieren.

Die SCL Tigers reagieren auf diesen Ausfall im Sturm und holen den zwischenzeitlich mittels B-Lizenz zum EHC Olten ausgeliehenen Roland Gerber zurück. Gerber wird bereits heute das Abschlusstraining mit den Emmentalern bestreiten. Die SCL Tigers wünschen Nils Berger gute Besserung und heissen Roland Gerber herzlich willkommen.

Rappi ohne Wellman und Gilroy

Die Rapperswil-Jona Lakers haben das Spiel gegen Fribourg-Gottéron, welches mit 3:2 verloren ging, nur mit zwei Ausländer bestreiten können. Matt Gilroy und Casey Wellman fehlten dabei verletzt. Wieso die beiden neuen Ausländer ausgefallen sind, ist nicht bekannt.

In-Albon 3-4 Wochen out

Der Lausanne HC hat mitgeteilt, dass Loic In-Albon den Romandes 3 bis 4 Wochen fehlen wird. Das junge Stürmertalent (21) hat sich im Spiel gegen Genf eine nicht genau bekannte Verletzung im Bereich des Unterkörpers zugezogen. In-Albon hat bisher 78 Spiele in der höchsten Liga bestritten, in denen er sieben Skorerpunkte (vier Tore) erzielte.

Helbling mit Gehirnerschütterung?

Timo Helbling schied bei der 1:5 Niederlage gegen den SC Bern nach einem Check von Gregory Sciaroni mit Verdacht auf eine Gehirnerschütterung aus.

 

Ambri zwei Wochen ohne Bianchi

Der HC Ambri-Piotta wird voraussichtlich zwei Wochen auf Elias Bianchi verzichten müssen. Der Captain der Biancoblu hat am 22. September im Spiel gegen den HC Davos eine Verletzung am rechten Knöchel erlitten, welchen er bereits vor einigen Jahren operieren musste.

Obwohl der Stürmer regelmässig im Training war und am Dienstag das Spiel gegen den EHC Biel bestritten hatte, muss Bianchi voraussichtlich zwei Wochen Pause machen. Danach wird beurteilt, ob ein sofortiger chirurgischer Eingriff nötig ist oder ob dieser bis nach der Saison warten kann.

Kreis vor Rückkehr

Samuel Kreis steht laut dem Bieler Tagblatt womöglich vor seinem ersten Saisonspiel. Der Verteidiger im Diensten Biels verpasste die ersten drei Spiele aufgrund einer anhaltenden Gehirnerschütterung. Am letzten Montag hatte der 24-Jährige Tests bei einem Spezialisten in Zürich absolviert, der nun grünes Licht gegeben hat. Ob Kreis bereits am Freitagabend eingesetzt wird, entscheidet sich vor dem Spiel.

Zwei Verletzte beim HC Lugano

Im gestrigen Spiel zwischen dem SC Bern und dem HC Lugano musste Thomas Wellinger in der zwölften Minute nach einem unerwarteten Check von Tristan Scherwey in die Kabine und konnte nicht mehr weiterspielen. Entgegen den ersten Berichten, welche eine Handverletzung vermutet hatten, hat sich Wellinger eine starke Prellung der Halswirbelsäule zugezogen. Die Prognose wird in den nächsten Tagen anhand den Entwicklungen der Verletzung weiter beurteilt.

Zusätzlich hat Timo Haussener im Einsatz der Ticino Rockets gegen die EVZ Academy eine Nasenfraktur erlitten. Haussener muss sich einer Operation unterziehen und wird circa 2 Wochen ausfallen.

Genf im Verletzungspech

Ist nach Tommy Wingels auch der zweite neue Ausländer der Genfer verletzt? Lance Bouma musste in der Partie gegen den Lausanne HC bereits nach dem ersten Drittel und nur drei Minuten Eiszeit in die Kabinen. Der Kanadier wollte im Offensivdrittel einen Check zu Ende machen, traf den Gegenspieler aber nicht richtig und flog selbst in die Bande. Wo er sich dabei verletzt hat, ist nicht bekannt.

Um das Geschehen nicht komplett aus den Augen zu verlieren, haben wir eine Übersicht zu den Ausfällen erstellt. Diese wird ständig aktualisiert. (Stand 19.10.18)

Die Übersicht

HC Ambri-Piotta

  • Bryan Lerg: Knöchelverletzung, 3-4 Wochen (20.9)

  • Elias Bianchi: Knöchelfraktur, cirka 4 Wochen (16.10)

EHC Biel

  • Beat Forster: Knieverletzung, 3 Monate (14.9)

  • Domink Diem: Oberschenkelverletzung, mind. 6 Wochen (9.10)

SC Bern

  • Ramon Untersander

  • Jérémie Kamerzin

  • Matthias Bieber

HC Davos

  • Sami Sandell: Knorpelschaden, Saisonende (5.10)

  • Davyd Barandun: Knieverletzung, fällt mindestens vier Wochen aus (21.9)

HC Fribourg Gottéron

  • Andrew Miller: Unterkörperverletzung, 2-3 Wochen (6.10)

  • Michal Birner: Knieverletzung, 2-3 Wochen (13.10)

HC Genf-Servette

  • Tommy Wingels: Kieferbruch, mindestens einen Monat (21.9)

  • Lance Bouma: Saisonende (25.9)

  • Daniel Rubin: Nasenbeinbruch? (10.10)

SCL Tigers

  • Thomas Nüssli: Rückenoperation, unbekannt (4.9)

  • Emanuel Peter: Verletzung unbekannt (13.9)

  • Nils Berger: Handverletzung, 4-6 Wochen (2.10)

  • Ivars Punnenonvs?

Lausanne HC

  • Dustin Jefffrey: Handgelenkverletzung, 3-4 Monate (5.10)

  • Sandro Zangger?

HC Lugano

  • Riccardo Sartori: Hüftoperation, unbekannt (17.9)

  • Linus Klasen: Muskelprobleme, baldige Rückkehr (24.9)

  • Timo Haussener: Nasenverletzung, zwei Wochen (25.9)

  • Alessio Bertaggia: Zerrung des Seitenbandes, 3-4 Wochen (6.10)

  • Giovanni Morini: Knöchelverletzung, ca. 15 Tage (15.10)

SC Rapperswil-Jona Lakers

  • Andri Spiller: Handverletzung, Rückkehr Mitte bis Ende November (21.9)

  • Timo Helbling: Gehirnerschütterung?, Tag für Tag (28.9)

  • Matt Gilroy: unbekannt, Rückkehr Mitte bis Ende Oktober (28.9)

  • Casey Wellman: unbekannt, Rückkehr Mitt bis Ende Oktober (28.9)

ZSC Lions

  • Robert Nilsson: Gehirnerschütterung

  • Patrick Geering: Oberkörper, wenige Tage (22.9)

  • Reto Schäppi: Oberkörperprobleme, Tag für Tag (17.10)

EV Zug

  • Tobias Fohrler: Hüftprobleme, 2-3 Wochen (29.8)

  • Garrett Roe: Rückenverletzung, mindestens 6 Wochen (2.10)

  • David McIntyre: angeschlagen (11.10)

  • Raphael Diaz: angeschlagen

  • Viktor Stalberg: angeschlagen