Verschiebungen in der Hockey-Weltrangliste: Schweiz rutsch ab

Nachdem mit Finnland der Weltmeister 2019 in Bratislava gekürt worden ist, haben sich einige Verschiebungen in der Eishockey-Weltrangliste ergeben. 

Die Schweiz belegt nach dem Ausscheiden im Viertelfinal gegen Kanada an der Weltmeisterschaft 2019 in Bratislava und Kosice nur 8. Platz. Das hat Auswirkungen auf die Weltrangliste. Dort fallen die Schweizer vom siebten auf den 8. Platz zurück. Überholt werden die Eisgenossen vom nördlichen Nachbarn Deutschland.

An der Weltspitze hält sich Kanada trotz der Finalniederlage gegen Finnland. Der diesjährige Weltmeister stösst auf Platz 3 vor. Schweden, das die vergangenen zwei Weltmeisterschaften mit Gold abgeschlossen hat, fällt auf Platz 4 zurück.

Die aktuelle Weltrangliste:

  1. Kanada (zuvor 1.)
  2. Russland (3.)
  3. Finnland (5.)
  4. Schweden (2.)
  5. Tschechien (6.)
  6. USA (5.)
  7. Deutschland (8.)
  8. Schweiz (7.)
  9. Slowakei (10.)
  10. Lettland (11.)
  11. Norwegen (9.)
  12. Dänemark (12.)
  13. Frankreich (13.) -> Absteiger
  14. Weissrussland (14.) -> Aufsteiger
  15. Österreich (17.) -> Absteiger
  16. Italien (19.)
  17. Südkorea (16.)
  18. Slowenien (15.)
  19. Kasachstan (18.) -> Aufsteiger
  20. Grossbritanien (22.)

Leser-Kommentare