Vertragsverlängerungen und Neuverpflichtung bei den SCL Tigers

Die Emmentaler konnten die auslaufenden Verträge mit den erfahrenen Yannik Blaser und Sebastian Schilt verlängern, zudem wurde Vili Saarijärvi für die zwei kommenden Saisons verpflichtet.

Viel Erfahrung in der Tigers-Verteidigung

Yannick Blaser gilt bei den SCL Tigers als Identifikationsfigur und ist aus dem Kader der Tigers fast nicht mehr wegzudenken. Der 32-jährige Verteidiger wechselte im Sommer 2016 vom EV Zug zu den SCL Tigers. Seither hat der ehemalige Langnau-Junior in sechs Jahren 178 Meisterschaftsspiele für die Tigers bestritten. Blaser hat in der laufenden Saison ligaweit bisher am meisten Schüsse geblockt. Nun können die Emmentaler ein weiteres Jahr auf die Dienste von Blaser zählen. Er unterschreibt einen Vertrag für die Saison 2022/23.

Auch mit Routinier Sebastian Schilt haben die Langnauer den auslaufenden Vertrag um ein weiteres Jahr verlängert. Der 34-jährige Verteidiger hat in der laufenden Saison ausserdem in bisher 35 Meisterschaftsspielen 12 Skorerpunkte (4 Tore / 8 Assists) erreicht und weist auf dem Eis eine positive Bilanz (+1) auf. Damit schliesst Schilt wohl eine seiner produktivsten Saisons ab. Wie Blaser verlängert der Verteidiger seinen Vertrag um ein Jahr, bis zum Ende der Saison 2022/23.

Die SCL Tigers verstärken sich ab der nächsten Saison für zwei Jahre mit dem finnischen Verteidiger Vili Saarijärvi.

Langnau hat den vierten Ausländer für die anstehende Saison gefunden: Die SCL Tigers sichern sich die Dienste des Finnen Vili Saarijärvi für die kommenden beiden Jahre. Der 24-jährige Verteidiger spielt aktuell in der finnischen Liga bei Lukko und erreichte in der laufenden Saison in 43 Spielen 33 Skorerpunkte (14 Tore, 19 Assists). Saarijärvi unterschreibt bei den Tigers einen Vertrag für die kommenden beiden Saisons und ist neben Aleksi Saarela, Harri Pesonen und Alexandre Grenier der vierte Söldner im Team der Tigers.




Anzeigen: